Nächstes Spiel 1.Mannschaft | 1.Liga

15. Runde - 04-03-2018 15:00
FC Langenthal - : - Grasshopper Club ZH II

Hauptsponsor FC Langenthal

Nächstes Spiel 2.Mannschaft | 3.Liga

13. Runde - 24-03-2018 00:00
FC Langenthal II - : - SC Burgdorf

CO-Sponsoren

Web-Partner

Medienpartner

Liga Sponsor

Fotopartner

Unterstützt von

Donnerstag, 12 Oktober 2017 12:59

Trainer Neuenschwander fordert: Mehr Mut beweisen!

geschrieben von
  • Image
  • Video
  • Gallery

Was meint der Langenthaler Cheftrainer damit? In den beiden letzten Partien wären die vier Gegentore durchaus vermeidbar gewesen, wenn die Konstanz innerhalb des Teams vorhanden gewesen wäre. Trotzdem strahlt der Übungsleiter gewisse Zuversicht für die kommende Aufgabe "Black Stars" am Sonntagnachmittag aus. Trotzdem wäre es vermessen, die Spieler beinahe schon dazu zu zwingen, unbedingt gegen die kampferprobten Basel-Städter gewinnen zu müssen! Wenigstens ein Punkt sollte die Mannschaft dennoch realisieren können. Traditionsgemäss steigt das Match ab 15 Uhr auf der "Rankmatte".

Trotz den beiden Niederlagen in Folge stellte Trainer Neuenschwander fest, dass der Teamspirit im Team immer noch gut ist. Schuldzuweisungen sind keine auszumachen resp. jeder einzelne der Spieler weiss genau, was er falsch machte resp. welche Konsequenzen er daraus zu ziehen hat. Der Chef an der Seitenlinie äusserte sich in einem kleinen Gespräch knapp 72 Stunden vor Spielbeginn wie folgt: "Sowohl defensiv als auch offensiv spielen wir aktuell zu inkonstant. Die dazu gehörige Stabilität gilt es bereits gegen die Black Stars gehörig zu verbessern. D.h. meine Spieler sind angehalten die Eigenfehler auf ein Minimum zu reduzieren." Weiter führte Neuenschwander aus: "Meine Mannschaft ist angehalten, viel mutiger aufzutreten resp. zu spielen. Nur so ist es uns möglich, uns aus der wir uns befindenden Negativspirale zu befreien." Ergo geht daraus hervor, dass jeder Spieler bereit sein muss, nicht nur seine Leistungsgrenze kennen zu lernen, sondern diese gar zu überschreiten. Personell ist Adrian Kunz nach seiner Verletzung wieder in den Kader zurückgekehrt, da dieser beruflich stark engagiert ist, wird er vermutlich am Sonntag auf der Ersatzbank Platz nehmen. Fraglich ist zudem der Einsatz von Goalie Sascha Studer. Dieser ist beim Cup-Match gegen Kosova mit dem Pfosten zusammengeprallt. Erst im Abschlusstraining wird sich zeigen, ob Studer gegen die "schwarzen Sterne" auflaufen wird.

Für das leibliche Wohl ist, wie in jedem Spiel unserer Teams, bestens gesorgt. Die Crew, welche am Sonntagnachmittag an der Arbeit ist, freut sich auf den Besuch von Euch, den Fans aus beiden Lagern!

 

NEWS SPONSOR

Gesucht Frauen & Männer mit Pfiff

Bildschirmfoto 2017 10 29 um 12.47.18