Nächstes Spiel 1.Mannschaft | 1.Liga

Testspiel - 09-07-2018 19:30
FC Kirchberg - : - FC Langenthal

Hauptsponsor FC Langenthal

Nächstes Spiel 2.Mannschaft | 3.Liga

CO-Sponsoren

Web-Partner

Medienpartner

Liga Sponsor

Fotopartner

Unterstützt von

Samstag, 11 November 2017 18:22

Langenthal: schlechter Lohn für gute Leistung!

geschrieben von
  • Image
  • Video
  • Gallery

Im letzten Match des Jahres zogen die Oberaargauer gegen den Luzerner Nachwuchs erst in den letzten 10 Minuten den Kürzeren durch die beiden Gegentore den Kürzeren. Zuvor hatte Ardi Selmani die grosse Möglichkeit, die Langenthaler in Führung zu schiessen.

Der vor Wochenfrist erspielte Erfolg auswärts gegen Baden, hinterliess beim Team von Trainer Willy Neuenschwander positive Spuren. Trotz strömendem Regen schlugen beide Teams hinter der «swissporarena» ein hohes Tempo an. Die Gastgeber waren dabei bestrebt, sofort die Initiative zu übernehmen resp. das Spieldiktat an sich zu reissen. Langenthal zeigte sich nicht beeindruckt und blieb geduldig. Klar ersichtlich war in beiden Teams die Handschrift der beiden Übungsleiter. D.h. die Mannschaft hielten sich an deren taktischen Vorgaben. Oder anders gesagt: den Offensivreihen wurden noch keine Räume zur Entfaltung gegeben. Knapp vor Ablauf der ersten halben Stunde vergab Emilio Abbatiello nach einer guten Kombination die Langenthaler Führung. Keinen Deut besser erging es nur wenig später Gregory Gemperle. Dessen Fallrückzieher konnte Torhüter Noah Schnarwiler mit einem Reflex in Corner ablenken. Beide Teams verabschiedeten sich danach mit der «Null-Nummer» in die Kabine.

 

Späte Entscheidung zugunsten der Luzerner!

In Durchgang zwei nahm die Intensität in den Zweikämpfen stetig zu. Nach 58 Minuten konnte Torhüter Schnarwiler einen wuchtigen Freistoss von Philip Schubert nur mit Mühe behändigen. Auf der Gegenseite hatten die Langenthaler Glück, dass Stefan Wolf nur die Querlatte traf, resp. Goalie Sascha Studer den Ball mit den Fingerspitzen an diese ablenkte. Noch immer fanden die Stürmer der Teams den Weg nicht, die gegnerische Abwehr aus den Angeln zu heben. In der 72. Minute blieb der mögliche Torjubel in den Hälsen der Gäste stecken. Ardi Selmani’s Schuss streifte den Aussenpfosten. Besser machten es die Einheimischen zehn Minuten vor dem Ende. Rrezart Hoxha liess Goalie Studer beim Führungstreffer keine Chance. Die Langenthaler zeigte aber keine Wirkung und bäumten sich gut gegen die drohende Niederlage auf. Diesem Ansinnen machte Yannick Schmid in der vorletzten Minute mit dem zweiten Luzerner Treffer einen dicken Strich durch die Rechnung. Letztlich blieb es bei der 0:2-Niederlage der Langenthaler. Das Neuenschwander-Team hat trotz dieser bewiesen, dass die Spieler einen weiteren Schritt nach vorne machten.

 

CERUTTI – 1. Liga Gruppe 2

 

Luzern II – Langenthal    2:0 (0:0).

TVL 5, Hubelmatt. – 250 Zuschauer. – SR Dégailler.

Tore: 80. Hoxha 1:0. 88. Schmid 2:0.

FC Luzern II: Schnarwiler; Njau (76. Arbias Binaku), Miranda, Schmid, Kadrija (76. Subasic); Riedmann, Rüedi, Wolf, Kränzle; Hoxha, Shabani (66. Lang).

FC Langenthal: Studer; Isch, Zimmermann, Kurmann, Mzee; Scheidegger, Schubert, Kunz (82. Heuscher), Selmani (82. Wolfinger); Abbatiello (68. Bledar Binaku), Gemperle.

Bemerkungen: Langenthal ohne Duah, Harambasic, Jasari, Kisa, Moser, Mustafa, Pfister, Romano, Schäfer (alle verletzt). – 59. Lattenschuss Wolf. – Verwarnungen: 56. Kränzle (Unsportlichkeit), 87. Schubert (Foul).

NEWS SPONSOR

Gesucht Frauen & Männer mit Pfiff

Tabelle 1.Mannschaft

1.Liga

Mannschaft
Punkte
1 FC Langenthal 0

Nächste Spiele 1.Mannschaft

Testspiel - 09-07-2018 19:30
FC Kirchberg - : - FC Langenthal
Testspiel - 12-07-2018 19:45
FC Langenthal - : - FC Biel/Bienne