Nächstes Spiel 1.Mannschaft | 1.Liga

Samstag, 25 Mai 2019
BSC Old Boys vs FC Langenthal
16:00 | Stadion Schützenmatte, Basel

Hauptsponsor FC Langenthal

Nächstes Spiel 2.Mannschaft | 3.Liga

Samstag, 25 Mai 2019
KF Shqiponja vs FC Langenthal II
18:00 | Stadion Hard, Langenthal

 

Aktuell befindet sich unsere Seite im Umbau. Wir arbeiten im Hintergrund effektiv und zielorientiert um Ihnen baldmöglichst wieder die volle Dienstleistung bieten zu können.

In den kommenden Wochen werden Inhalte deshalb nur spärlich aktualisiert. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

CO-Sponsoren

Web-Partner

Medienpartner

 

Liga Sponsor

Fotopartner

Unterstützt von

Samstag, 09 März 2019 19:34

Langenthal gewinnt verdient Abstiegskampf gegen Zofingen

geschrieben von

 

Es mussten schon 16 (!) Runden ins Land gehen, bis die Oberaargauer erstmals in der laufenden Meisterschaft zuhause gewinnen konnten. Die Langenthaler siegten durch einen Doppelpack von Goalgetter Gregory Gemperle letztlich knapp und einer grossen Willensleistung mit 2:1-Toren!

Etwas erleichtert, aber dennoch sehr realistisch zeigte sich Langenthals-Trainer Willy Neuenschwander nach dem Derby und meinte zum Ausgang: «Wir haben heute verdient gesiegt. Wir wussten, dass wir ein gerüttelt Mass an Geduld aufbringen mussten, damit wir unser Ziel – den ersten Erfolg zuhause – erreichen konnten. Kurz nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Christian Pfister verlor mein Team kurz den «roten Faden». Danach aber bewiesen meine Spieler grosse Moral. Der Doppelpack von Gemperle war eine grosse Erlösung für uns. Doch wir liessen es erneut zu, dass unser heutiger stark aufspielender Gegner noch einmal heran kam.»

 

Dass sich die Platzherren viel vorgenommen haben, bewiesen diese sofort nach Freigabe des Balles. Diese erzeugten grossen Druck aufs gegnerische Tor. Doch die Gegenwehr der Gäste folgte auf dem Fuss. Beide Teams schenkten sich im weiteren Verlauf des Derbys nichts, sodass es nicht verwunderlich war, dass die Intensität bei schwierigen Verhältnissen stetig stieg. Die Gastgeber fielen besonders auf, dass diese jeweils sofort den ballführenden Gegner sofort unter Druck setzten, resp. die Balleroberung grosse Priorität genoss. Nach neuen Minuten prüfte Nils Wernli die Reflexe von Zofingen Keeper Jeffrey Bossert. Praktisch im Gegenzug behändigte Torhüter Sascha Studer einen Schuss von Avni Halimi mühelos. Diese Szene läutete eine kurz Druckphase der Zofinger ein. Glück hatten die Einheimischen kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde. Dank seinem guten Stellungsspiel verhinderte Keeper Studer Torgelüste von Michele Scioscia. Es fiel danach auf, dass die Gangart auf beiden Seiten immer rustikaler Züge annahm. Kurz vor der Pause verzog Manuel Weber nur knapp.

 

Langenthals Geduld zahlte sich aus!

Den besseren Auftakt zu Durchgang zwei erwischten die Langenthaler. Dies liessen sich die Gäste aber nicht bieten und hielten dagegen. Längst war das Derby zum offenen Schlagabtausch mutiert. In der 48. Minute versuchte Wernli sein Glück aus der Distanz. In der 55. als auch 59. Minute konnte sich die Neuenschwander-Elf auf ihren Torhüter Studer verlassen. Halimi und ein Freistosshammer von Michal Rakovan vermochten diesen nicht in Verlegenheit zu bringen. Saufgeschreckt durch diese zwei gute Möglichkeiten übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando. In der 73. Minute eröffnete Gregory Gemperle endlich das Score für die Langenthaler. Nur zwei Zeigerumdrehungen später, die Reihen der Gäste waren noch nicht richtig sortiert, doppelte der Langenthaler Goalgetter eiskalt nach. War dies die frühe Vorentscheidung? Nein! Avni Halimi konnte zwei Minuten vor dem regulären Ende noch auf 2:1 verkürzen. Mit aller Macht suchten die Aargauer noch den Ausgleichstreffer. Letztlich und dank einem guten Kollektiv der Platzherren blieb es beim bereits bekannten Endresultat.

 

Fussball – CERUTTI – 1. Liga

 

Langenthal – Zofingen    2:1 (0:0).

Rankmatte. – 250 Zuschauer. – SR Weder.

Tore: 73. Gemperle 1:0. 75. Gemperle 2:0. 88. Halimi 2:1.

FC Langenthal: Studer; Scheidegger, Schubert, Kurmann, Pfister (53. Bisevac); Cani (89. Lässer), Wernli, Mzee; Bahlouli (91. Cuinjinca), Gemperle, Miletic (74. Selmani).

SC Zofingen: Bossert; Fernandes, Majic, Rakovan, Sieber; Dibrani (74. Emmenegger), Weber, Almedin Hodzic, Scioscia; Halimi; Anel Hodzic.

Bemerkungen: Langenthal ohne Moser (gesperrt), Baskar, Schäfer (beide rekonvaleszent), Foster (Schule), Mezger (Futsal Minerva Bern). Zofingen ohne Ajil (gesperrt), Schwegler (verletzt). – 53. Pfister scheidet verletzt aus. – Verwarnungen: 50. Scheidegger (Foul), 91. Majic (Reklamieren).

 

Gesucht Frauen & Männer mit Pfiff

NEWS SPONSOR

Nächstes Spiel 1.Mannschaft

Samstag, 25 Mai 2019
BSC Old Boys vs FC Langenthal
16:00 | Stadion Schützenmatte, Basel

Tabelle 1.Mannschaft

Pos Team Pts Pl
1. FC Black Stars 55 25
2. FC Solothurn 49 25
3. SR Délemont 44 25
4. SC Buochs 41 25
5. Grasshoppers Club Zürich II 39 25
6. FC Biel/Bienne 36 25
7. FC Schötz 32 25
8. Zug 94 31 25
9. FC Bassecourt 30 25
10. FC Luzern II 29 25
11. SC Goldau 29 25
12. SC Zofingen 28 25
13. FC Langenthal 27 25
14. BSC Old Boys 17 25

Resultate 1.Mannschaft

Samstag, 18 Mai 2019
FC Langenthal 1 : 2 SC Buochs
16:00 | Stadion Rankmatte, Langenthal
Sonntag, 12 Mai 2019
FC Langenthal 2 : 0 Zug 94
15:00 | Stadion Rankmatte, Langenthal
Samstag, 4 Mai 2019
FC Solothurn 0 : 2 FC Langenthal
16:00 | Stadion Brühl, Solothurn
Sonntag, 28 April 2019
FC Langenthal 1 : 1 SC Goldau
15:00 | Stadion Rankmatte, Langenthal
Donnerstag, 18 April 2019
FC Langenthal 3 : 0 FC Luzern II
20:00 | Stadion Rankmatte, Langenthal