FC Langenthal

  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
Samstag, 19 Oktober 2019
FC Langenthal : Grasshoppers Club Zürich II
17:00 | Stadion Rankmatte, Langenthal
Samstag, 19 Oktober 2019
SC Burgdorf : FC Langenthal ||
18:30 | Stadion Neumatt, Burgdorf

 

Das Team von Trainer Willy Neuenschwander vergab mit der 2:4-Auswärtsniederlage die grosse Möglichkeit, sich für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups in diesem Herbst zu qualifizieren. Die Oberaargauer mussten in der Nachspielzeit die zwei entscheidenden Treffer der Zürcher einkassieren.

Bekanntlich kennen die Cup-Matches ihre eigenen Gesetze. Dies zeigte sich einmal mehr im Fight zwischen den Zürchern und den Bernern. Sofort machten sich die erwarteten Emotionen breit und die Spieler auf beiden Seiten machten keine Geschenke. Mit etwas Glück gingen die Platzherren durch einen direkt verwandelten Freistoss von Zoller in der siebten Minuten in Führung. Diese glichen die Oberaargauer durch einen Kopfballtreffer von Gemperle nur fünf Zeigerumdrehungen später beinahe postwendend aus. Beidseits durften hart geführte Zweikämpfe zur Kenntnis genommen werden, resp. der offene Schlagabtausch fand Einzug ins Geschehen. Der Ausgleich verlieh den Gästen zusätzlichen Schub resp. diese übernahmen das Spieldiktat. Dies führte in der 29. Minute zur Führung. Alix Bahlouli liess Goalie Thaler aussteigen und schob unbedrängt ein.

 

Langenthal vergab hochkarätige Chancen!

Auch Durchgang zwei vermochte die leider nur spärlich erschienen Fans zu begeistern. Peter versuchte sein Glück aus grosser Distanz. In der 55. Minute zeigte Schiedsrichter Ljatifi nach einem Foul von Goalie Studer unweigerlich auf den Punkt. Den fälligen Elfer verwandelte Miljkovic unter Zuhilfenahme des Innenpfostens etwas glücklich. Von diesem Gegentreffer erholten sich die Langenthaler innert Kürze. Schubert, Wernli und Cani vergaben in der regulären Spielzeit einige hochkarätige Möglichkeiten.

 

Platzverweis Schubert und seine Folgen

In der ersten Halbzeit der Verlängerung erwischten die Langenthaler einen Kaltstart, welchen Lugo mit der erneuten Führung der Zürcher bestrafte. Riesiges Pech hatte Torschütze Gemperle in der 105. Minute bei seinem Lattenköpfler. Einen weiteren Dämpfer kassierte das Neuenschwander-Team in Durchgang zwei der Overtime mit dem harten Platzverweis an die Adresse von Schubert. Auch jetzt steckten die in Unterzahl spielenden Oberaargauer nicht auf. Dies nutzte letztlich nichts, da Peter in der 120. Minute das 4:2-Endresultat schoss.

 

Fussball – Schweizer Cup – Qualifikation – 2. Runde

 

Wettswil-Bonstetten – Langenthal               4:4 n.V. (1:2, 1:0, 0:0, 2:0).

Moos, Kunstrasen. – 146 Zuschauer. – SR Ljatifi.

Tore: 7. Zoller 1:0. 12. Gemperle 1:1. 29. Bahlouli 1:2. 55. Miljkovic (Penalty) 2:2. 91. Lugo 3:2. 120. Peter 4:2.

FC Wettswil-Bonstetten: Thaler; Brüniger, Luca Studer, Mollet, Heini (67. Loosli); Massaro , Schneebeli (90 + 3) Marjanovic), Peter; Lugo, Miljkovic (80. Rüegger), Zoller (56. Capone).

FC Langenthal: Studer; Scheidegger, Zimmermann, Kurmann, Mzee; Bahlouli (102. Pfister), Schubert, Wernli (111. Lässer), Selmani (67. Bisevac); Gemperle, Cani (102. Miletic).

Bemerkungen: Wettswil-Bonstetten ohne Todzi, Peduzzi, Dzelili, Gashi, Meili, Hager, Thalmann (alle nicht im Aufgebot). Langenthal ohne Baskar, Schäfer (beide verletzt), Mezger (Futsal Minerva Bern), Foster, Cuinjinca, Moser (alle 2. Mannschaft). – Verwarnungen: 52. Sascha Studer, 73. Peter (beide Fouls), 79. Scheidegger (Reklamieren), 83. Schubert (Foul), 88. Luca Studer (Reklamieren), 117. Gemperle (Foul). – Platzverweis: 106. Schubert (Gelb-Rot, wiederholtes Foul).

Langenthal II: heisses Derby auf der Burgdorfer «Neumatt»!

Noch in der letzten Saison waren die Zähringer klar in der Position des Stärkeren. Doch dies hat sich in der laufenden Meisterschaft ein wenig zugunsten der Oberaargauer gewendet. Die Langenthaler gewannen zuletzt gegen die Blau-Weissen knapp aber dennoch verdient. Burgdorf gewann auswärts gegen Zollbrück, trotz mehrfacher zwischenzeitlicher Führung, äusserst knapp mit 5:6-Toren.

 

Weiterlesen ...

© 2019 FC Langenthal
Back to Top