FC Langenthal

 

Wie in den beiden ersten Saisons nach dem Wiederaufstieg ist dem Team von Trainer Willy Neuenschwander der Auftakt nicht nach Wunsch gelungen. In einem intensiv geführten Match unterlagen die Langenthaler den Aargauern mit 0:3-Toren und verloren zudem Sven Zimmermann, dem Abwehrchef, nach einem völlig unnötigen Foul im gegnerischen Strafraum in Durchgang zwei.

Dass sich die Platzherren für den Saisonstart einiges vorgenommen hatten, bewiesen diese mit offensivem Fussball von der ersten Sekunde an. Doch damit hatten die Gäste gerechnet und hielten ihrerseits dagegen. Neuzuzug Oliver Jonjic vergab in der achten Minute die mögliche Führung. Im Gegenzug scheiterten Thomas Schiavano und Davide Giampa, die beiden nachmaligen Torschützen, an Langenthal Keeper Sascha Studer. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde buchte Wohlen Kapitän Marko Muslin eiskalt die Führung der Gäste. Doch Langenthal reagierte vehement und hatte im Abschluss bis zur Pause das Glück nicht auf ihrer Seite. Diese konnten gar froh sein, dass Wohlen nicht noch höher in Führung lagen.

 

Wohlen nutzt Überzahl eiskalt aus!

Kurz nach Wiederaufnahme der Partie fand Schiavano seinen Meister in Goalie Studer. D.h. die Gäste suchten auf clevere Art und Weise den zweiten Treffer. Es folgte in der 51. Minute der «Aufreger des Tages». Langenthals Kapitän Zimmermann flog nach einem völlig unnötigen Foul vorzeitig mit der roten Karte vom Platz. Die nachfolgende Überzahl nutzten die Gäste nur drei Minuten später aus. Schiavano düpierte Torhüter Studer aus Spitzem Winkel zum 2:0 aus Sicht der Gäste. Aber noch immer steckten die Platzherren nicht auf. In der 63. Minute vergab Neuzuzug Shpetim Arifi den möglichen Anschlusstreffer, welcher jedoch die Anerkennung nicht erhalten hätte, da dieser klar im Offside stand. Auf der Gegenseite musste Dejan Skopljak für Torhüter Studer auf der Linie retten. Dreizehn Minuten vor dem Ende bewies Giampa seine Kaltschnäuzigkeit vor des Gegners Tor und buchte sehenswert das 0:3. Bei diesem Resultat blieb es bis zum Schluss, obschon Langenthal unbedingt noch den ersten Saisontreffer wollten.

 

Fussball – 1. Liga Gruppe 2

 

Langenthal – Wohlen      0:3 (0:1).

Rankmatte. – 350 Zuschauer. – SR Berchier.

Tore: 26. Muslin 0:1. 54. Schiavano 0:2. 77. Giampa 0:3.

FC Langenthal: Studer; Bekteshi, Zimmermann, Skopljak, Mzee; Bahlouli (72. Scheidegger), Arifi, Jonjic (85. Cuinjinca), Kisa (46. Heuscher); Lässer; Gemperle.

FC Wohlen: Joos; Geri, Künzli (46. Keranovic), Gutierrez, Calbucci (46. Jovanovic); Doda (75. Pelae), Balaj, Muslin, Minkwitz (85. Golaj), Schiavano; Giampa.

Bemerkungen: Langenthal ohne Baskar, Edmond Selmani (beide rekonvaleszent), Pfister (Militär), Santos de Carvalho (abwesend), Schäfer, Lanz (beide 2. Mannschaft). Wohlen ohne Richner, Bali (beide verletzt). – Verwarnungen: 40. Skopljak, 49. Keranovic, 68. Gemperle, 80. Scheidegger (alle Fouls). – Platzverweis: 51. Zimmermann (grobes Foul, rot).

{gallery}01_fcl_fcw:::0:0{/gallery}

© 2019 FC Langenthal
Back to Top