FC Langenthal

 

Wie schon im Spielbericht des Matches vom Mittwochabend gegen Absteiger Wohlen niedergeschrieben, mussten sich die Oberaargauer den robust auftretenden Aargauern mit 0:3-Toren geschlagen geben. Es fiel vor allem auf, dass sich das Team von Trainer Willy Neuenschwander noch nicht zu einer homogenen Einheit fand. Dies gilt es morgen Samstag, 10. August 2019, mit Start um 20 Uhr auf der «La Blancherie», gegen einen zuletzt arg gebeutelten Gastgeber zu korrigieren.

Schon vor dem Meisterschaftsstart war jedem Insider bei den Langenthalern klar, dass man vom neuformierten Team keine Wunder erwarten durfte. Dies zeigte sich deutlich beim Match gegen Wohlen. Genau hier hat der Staff der Langenthaler klar erkannt, was zu tun ist. Nur schade, dass Trainer Neuenschwander auf den gesperrten Sven Zimmermann und den verletzten Neuzuzug Edmond Selmani verzichten muss.

 

Formsteigerung: ein klares Muss!

Dass jeder einzelne Langenthaler Spieler nun genau weiss, was die Stunde geschlagen hat, muss trotzdem erwähnt werden. Das Team hat im Abschlusstraining seinem Trainerstab mit einer eindrücklichen Leistung bewiesen, dass diese gewillt ist, die Challenge «Delémont» nicht nur anzunehmen, sondern diese auch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Dazu aber muss jeder einzelne von ihnen schon im frühen Stadium der Meisterschaft bereit sein, nicht nur sein Leistungslimit anzutasten, sondern weit darüber hinaus zu gehen.

 

Delémont – chancenlos gegen Baden!

Die 0:6-Auswärtsklatsche des Teams von Trainer Philippe Rossinelli gab den Verantwortlichen der Jurassier am letzten Wochenende mehr als nur zu denken. Oder anders gesagt: hätten die Badener nicht schon früh einen oder gar zwei Gänge runtergeschaltet, dann wäre der Ausgang der Partie zu einem Desaster mutiert. Der Trainer von Delémont war bei der Niederlage der Langenthaler am Mittwochabend auf der Tribüne anwesend und war ständig am Schreiben von für sein Team wichtigen Notizen. Hat er daraus die nötigen Schlüsse für das morgige Match ziehen können? Die Entscheidung fällt bekanntlich auf dem «grünen» Rasen!

© 2019 FC Langenthal
Back to Top