FC Langenthal

Die Oberaargauer betreten am kommenden Sonntagnachmittag Neuland gegen den Vertreter des waadtländischen Fussballverbandes. Oder anders gesagt: es kommt ab 15 Uhr zum erstmaligen Aufeinandertreffen der Langenthaler gegen Vevey United. Doch eines ist gewiss: die Fans müssen ihr Kommen nicht bereuen, da Cup-Spiele zwischen Deutschschweizer und Französischen Teams immer einen besonderen Reiz haben.

 

 

Dass die Langenthaler den Match des traditionsreichsten Wettbewerbs im Schweizer Fussball nicht als lockere Trainingseinheit in der Meisterschaftspause sehen, hat Trainer Willy Neuenschwander nach dem kantonalen Derby gegen Biel besonders unterstrichen: «Wir wollen uns für die erste Hauptrunde im Herbst 2020 qualifizieren, sodass wir gegen Vevey United gewinnen wollen.» Hinzu kommt, dass die Oberaargauer in der zeiten und gleichzeitig letzten Qualifikationsrunde Heimrecht geniessen werden. Kennt Neuenschwander den kommenden Gegner? «Eigentlich nicht. Doch ich habe gewisse Informationen vom Trainer der zweiten Mannschaft der Berner Young Boys erhalten.» Leider müssen die Langenthaler auf die gesperrten Gregory Gemperle und Edin Hasanovic, sowie die verletzten Edmond Selmani und Eren Kisa verzichten.

Wollen in die 2. Qualirunde aufsteigen!

Doch dies hindert den Chef an der Seite der Langenthaler nicht, von den restlichen Mannschaftsmitgliedern eine tadellose Leistung zu verlangen. Letztlich hofft Neuenschwander darauf, dass sich die Spieler nach dem Match nicht den Vorwurf machen lassen müssen, nicht alles für das Weiterkommen getan zu haben. Angst haben die Langenthaler nicht, sich der sich anbahnenden Challenge zu stellen. Respekt zollen die Spieler und auch der komplette Staff der Vereinigung aus Vevey.

Vevey United oder Vevey Sports 05?

Erst seit dem 1. Juli 2018 treten die Waadtländer unter dem Namen «FC Vevey United» auf. Besser bekannt waren die kommenden Gäste unter «FC Vevey Sports 05». In der Saison 1981/82 belegte Vevey in der höchsten Spielklasse den 11. Platz. Aktuell figuriert die Mannschaft von Trainer Christophe Caschili den ausgezeichneten 6. Rang in der 1. Liga Gruppe 1. Grosse Namen haben im Team vom Genfersee ihre Spuren hinterlassen. Es sind dies: Claudio Sulser, Ludwig Bründl, Hans Franz, Pierre-Albert Chapuisat und Papa Bouba Diop. Beim Trainerstab wirkte als Prominentester: Miroslav Blazevic. Die Heimspiele tragen die Waadtländer im altehrwürdigen «Stade de Copet» aus. Zuletzt unterlag Vevey United zuhause dem FC Echallens gleich mit 0:4-Toren.

Der «Gruess» aus der Klubhausküche:

Nebst der sonst üblichen Verpflegung können am Spieltag «Chicken Nuggets» zum Preis von Fr. 5.-- gekauft werden. Monika und ihre Mitarbeiter freuen sich schon heute auf den Besuch der Fans!

© 2019 FC Langenthal
Back to Top