FC Langenthal

Innert Wochenfrist mussten die oberklassigen Oberaargauer das Feld mit einer Niederlage verlassen. Gastgeber Grenchen war über die gesamte Spielzeit die aktivere Mannschaft und feierten einen letztlich ungefährdeten 3:0-Sieg. Erneut vermochten die Langenthaler, ersatzgeschwächt angetreten, nicht zu überzeugen. 

Die Partie begann mit deutlichen Vorteilen der Solothurner. Die Mannschaft von Trainer Mirko Recchiuti, ein ehemaliger Spieler des FC Herzogenbuchsee, störte die Langenthaler schon früh im Aufbau. Viele individuelle Fehler beidseits prägten die Szenerie. Erst nach Ablauf der ersten halben Stunde musste Langenthals Keeper Severin Fankhauser auf einen Schuss von Ledesma reagieren. Diese Aktion bedeutete danach gleichzeitig den starken Endspurt der Grenchner vor der Pause. Zuerst nutzte Zayas einen Fehlpass der Langenthaler kaltblütig aus. Der gleiche Spieler sündigte kurz danach gleich zweimal aus guten Positionen.

Folgt zu Beginn des zweiten Durchganges endlich die von Trainer Neuenschwander erwartete Reaktion? Darauf mussten die Gäste aber noch einige Zeit warten. Dank Goalie Fankhauser blieb es in der 54. Minute, Shaqiri nahm Mass, beim knappen Rückstand der Gäste. Im Gegenzug liess sich Eren Kisa die bis dato beste Möglichkeit zum möglichen Ausgleich notieren. Gefolgt von einer vergebenen Topchance von Martin Valovcan in der 67. Minute. Knapp eine Viertelstunde vor Schluss versuchte der eingewechselte Lorenzo Amaru sein Glück aus spitzem Winkel. Mit zwei sehenswerten Kontertoren – Ressil und Essomba – brachten die Grenchner kurz vor Schluss den nicht unverdienten Sieg ins Trockene.

Der nächste Test erfolgt am kommenden Mittwoch, 15. Juli 2020, auf der Sportanlage "Wissenhusen" des FC Schötz, gegen den unterklassigen FC Sursee. Weitere Infos zu diesem Match folgen.

Testspiel

Grenchen (2. Liga inter) – Langenthal          (EL)            3:0 (1:0).

Riederen. – 100 Zuschauer. – SR Fetaj.

Tore: 40. Zayas 1:0. 86. Ressil 2:0. 89. Essomba 3:0.

FC Grenchen: Russo; Ledesma, Schläppi, Grosjean, Ressil (46. Sperisen); Wolf, Aliu, Shaqiri, Nussbaumer; Rihs (46. Essomba); Zayas (65. Ressil).

FC Langenthal: Fankhauser; Scheidegger, Zimmermann, Kovac, Baskar; Kisa, Heuscher, Pfister, Ardi Selmani (46. Amaru); Valovcan; Johannsmeier (75. Baumgartner).

Bemerkungen: Langenthal ohne Santos de Carvalho, Lässer, Aziri, Edmond Selmani (alle Ferien), Jonjic, Bräm (beide rekonvaleszent), Skeraj (Beruf), Wernli (abwesend).

© 2020 FC Langenthal
Back to Top