FC Langenthal

Wer aber nach der 0:5-Auswärtsniederlage bei den Langenthalern Fehler oder sonstiges Fehlverhalten der Spieler ausmachen will, der befindet sich auf dem Holzweg. Die im Vorfeld erwähnte Standortbestimmung von Trainer Willy Neuenschwander konnte mangels Alternativen gar nicht realisiert werden.

 

Trotz den hohen Aussentemperaturen um die Mittagszeit auf der Sportanlage «Eizmoos» sahen die recht vielen anwesenden Zuschauer einen mehr als nur ansprechende Partie. Raffael Muff setzte den Ball in der 6. Minute nur an die Querlatte. Nach siebzehn Minuten wurde Jan Loosli nach dem zweiten Eckball der Einheimischen völlig vergessen. Dieser bedankte sich mit dem Führungstreffer für die ihm gewährten Freiheiten. Die Zentralschweizer setzten sofort nach. Lukas Riedmann scheiterte kurz danach an Gästekeeper Severin Fankhauser. Erst nach genau einer halben Stunde wurde Cham Torhüter Marcel Peterhans durch Nils Wernli geprüft. Dieser vereitelte in der 33. Minute mit einem Big-Save den Ausgleich von Labinot Aziri. Kurz vor der Pause fand Burim Hasanramaj (Testspieler) in Peterhans seinen Meister. Besser machte es in der kurzen Nachspielzeit Mathias Theiner beim 2:0 nach dem 10. Eckball für die Chamer.

Frühe Entscheidung des Schwegler-Teams

Als Silva Dos Santos in der 48. Minute seinen Schuss von Peterhans gehalten sah, nahte auf der Gegenseite innert zwei Minuten durch zwei Kontertore – Celien Wicht und Cristian Miani – die frühe Entscheidung. Beide Treffer realisierten die Platzherren durch Konter. Im weiteren Verlauf von Durchgang zwei wurden die immer noch couragiert aufspielenden Oberaargauer wirkungsvoll im Spielaufbau gestört. Torschütze Wicht als auch Kevin Röthlisberger vergaben weitere hochkarätige Möglichkeiten. Das Schlussresultat buchte Wicht mittels Konter bereits in der 71. Minute. Auf der Gegenseite vergaben die Langenthaler nach einem klaren Foul im Chamer Strafraum an Jakob Johannsmeier die gute Möglichkeit, wenigstens noch den Ehrentreffer zu erzielen. Labinot Aziri’s schlecht getretener Penalty befreite Peterhans in Corner. Letztlich blieb es beim zu hohen Sieg der Zentralschweizer.

Weiter geht es mit folgenden Testpartien:

Dienstag, 4. August 2020, 20 Uhr: FC Breitenrain (PL) - FC Langenthal und am 8. August 2020, 14 Uhr: FC Münsingen (PL) - FC Langenthal.

Testspiel

 

Cham (PL) – Langenthal (EL)    5:0 (2:0).

Eizmoos. – xxx Zuschauer. – SR Minder.

Tore: 17. Loosli 1:0. 45. Theiner 2:0. 50. Wicht 3:0. 52. Miani 4:0.71. Wicht 5:0.

SC Cham: Peterhans ; Sigrist ; Bender, Niederhauser, Muff, Röthlisberger; Rüedi, Loosli, Riedmann; Thiener; Wicht. Eingewechselt: Stefanovic, Diaz, La und Miani

FC Langenthal: Fankhauser; Skeraj (61. Hasanramaj), Zimmermann, Pfister (74. Silva Dos Santos), Hasanramaj (46. Dakaj); Amaru (46. Johannsmeier), Lässer, Wernli, Silva Dos Santos; Valovcan, Aziri.

Bemerkungen: Langenthal ohne Santos de Carvalho, Ardi und Edmond Selmani, Kisa, Kovac, Bräm, Scheidegger, Kontar, Heuscher (alle abwesend oder verletzt). – 6. Lattenschuss Muff. – 72. Aziri verschiesst 11er. – Cornerverhältnis: 16:8 (10:4).

© 2020 FC Langenthal
Back to Top