FC Langenthal

Der kommende Samstagnachmittag, 8. August 2020, mit Anpfiff um 13:45 Uhr auf der Sportanlage «Sandreutenen» wird Trainer Willy Neuenschwander und Radovan Nikolic, dessen Assistenten, die Möglichkeit bieten, die allerletzten Korrekturen für die am 16. August 2020 auswärts gegen Zug 94 beginnende Meisterschaft 2020/21 gegen den FC Münsingen, Promotion League zu ziehen.

Am letzten Dienstagabend auf dem «Spitz» im Berner Norden haben die Oberaargauer, trotz der Niederlage, bewiesen, dass sie sich auf dem richtigen Weg für die kommenden schweren Wochen befinden. Deswegen kommt dem Match gegen die oberklassigen Aaretaler eine gewichtige Bedeutung zu. In diesem können die Teamverantwortlichen die letzten, wichtigen Erkenntnisse ziehen und diese in den Trainings in den nächsten Wochen folgerichtig analysieren, um danach erfolgreich gegen die Zentralschweizer die ersten Punkte zu erspielen. Doch auch Trainer Neuenschwander weiss, dass Zug 94 ein viel stärkerer Gegner ist, als dieser in der letzten abgebrochenen Saison – Corona – noch zeigte. Letztlich geht es für den Staff auch darum, die mögliche Stammformation zu finden.

Münsingen ist zuhause eine Macht!

Obschon die Aaretaler unter Trainer Kurt Feuz, dem dienstältesten seiner Zunft in der 1. Liga aller Zeiten, in der letzten Meisterschaft nie so richtig auf Touren gekommen sind, haben die Spieler ihrem Chef immer wieder bewiesen, dass diese fähig sind, in ihrem Wohnzimmer jeden Gegner schlagen zu können. An dieser Ausgangslage wird sich auch am 8. August 2020 rein gar nichts ändern – viel Spass dabei!  

© 2020 FC Langenthal
Back to Top