FC Langenthal

Zu dieser Aussage kam Trainer Willy Neuenschwander nach der durchaus vermeidbaren 2:3-Niederlage. Die Oberaargauer trafen nach der 14 tägigen Zwangspause - Corona - auf einen hartnäckig und aufsässigen Vertreter des Kantons Nidwalden. Für Langenthal traf Labinot Aziri gleich doppelt.

Die Partie, welche auf der Anlage des FC Herzogenbuchsee stattfand, war schon früh mit einer Möglichkeit durch den Kopfball von Kontar lanciert. In der 5. Minute scheiterte Aziri am klugen Stellungsspiel von Buochs Keeper Epp. Dies animierte die Gastgeber dazu, noch offensiver zu agieren. Langenthal wurde dafür mit dem Kontertor von Buchmann nach 13 Minuten eiskalt bestraft. Sofort reagierte das Team von Trainer Neuenschwander und zahlte die Zeche in der 19. Minute durch ein weiteres Kontertor von Bachmann. Im Gegenzug war Aziri zur Stelle und verkürzte auf 1:2. Die Partie blieb weiter äusserst intensiv, dabei wurden die Zweikämpfe meistens am Rande der Regularität ausgefochten. Knapp vor der ersten halben Stunde bewahrte Langenthals Keeper Fankhauser mit einem Big-Save die eigene Mannschaft vor weiterem Schaden. Kurz vor der Pause segelte ein Schuss von Wernli nur knapp übers gegnerische Gehäuse.

Aufholjagd kam viel zu spät

Auch zu Beginn von Durchgang zwei präsentierte sich Buochs mit aufsässigem und hartnäckigem Fussball. Der eingewechselte Silva Dos Santos vergab in der 48. Minute den möglichen Ausgleich. Es war eine gute Stunde bereits vorbei, da schossen die Innerschweizer durch Rüedi das 1:3, zum dritten Mal mittels Konter. In der 72. Minute wanderte Kqira nach seiner Tätlichkeit mit der roten Karte vorzeitig vom Feld. Die Unterzahl lähmte die Oberaargauer für kurze Zeit. Gleich zweimal scheiterte Jonjic an Goalie Epp. Besser machte es Aziri, als der Zug schon längstens abgefahren war, in der 90. Minute mit dem 2:3-Anschlusstreffer. Letztlich blieb es beim knapp aber nicht unverdienten Auswärtserfolg für die Buochser.

Buochs engagierter und bissiger!

Langenthals Trainer Neuenschwander äusserte sich nach dem Spiel: «Wir haben während des gesamten Matches zu viele Fehler begangen. Mit der spielerischen Leistung meines Teams darf ich nicht zufrieden sein, da es uns nie gelungen ist, die für uns wichtigen Lösungen zu finden!»


Fussball – 1. Liga Gruppe 2

Langenthal – Buochs      2:3 (1:2).

Waldäcker, Herzogenbuchsee. – 250 Zuschauer. – SR Werder.

Tore: 13. Bachmann 0:1. 19. Bachmann 0:2. 21. Aziri 1:2. 61. Rüedi 1:3. 90. Aziri 2:3.

FC Langenthal: Fankhauser; Pfister (19. Silva Dos Santos), Wernli, Kovac (76. Ardi Selmani), Scheidegger; Kisa (46. Heuscher), Lässer (86. Johannsmeier), Kontar, Valovcan; Jonjic, Aziri.

SC Buochs: Epp; Bühler, Frank, Kurmann, Kqira; Würmli (82. Niederberger), Betucci (84. Schumacher), Moor, Rüedi; Marku, Bachmann (78. Izzo).

Bemerkungen: Langenthal ohne Baskar, Bräm, Zimmermann, Edmond Selmani (alle verletzt), Skeraj (Privat). – Verwarnungen: 17. Aziri, 50. Wernli, 58. Jonjic, 65. Heuscher und Marku, 93. Silva Dos Santos (alle Fouls). – Platzverweis: 72. Kqira (Rot, Tätlichkeit).

Berict: Roland Jungi

Bild: André Grossenbacher

© 2020 FC Langenthal
Back to Top