FC Langenthal

Trotz eines Blitzgegentores nach lediglich 90 Sekunden gab sich das Team von Trainer Willy Neuenschwander zu keinem Zeitpunkt in der Nachholpartie der 2. Runde auf. Dank einer stetigen Leistungssteigerung und dem Ausgleichstreffer von Martin Valovcan realisierten die Oberaargauer den einen wichtigen Zähler.

Die Partie hatte für die Einheimischen noch nicht richtig begonnen, als Aurelio Currenti die Jurassier in der zweiten Spielminute in Führung schoss. Damit war die Partie in die richtigen Bahnen gelenkt. Der Torschütze schoss nur wenig später knapp übers Tor. Die erste gute Möglichkeit notierte sich Ardi Selmani in der 11. Minute. Dessen Schuss machte Torhüter Salaj mühelos unschädlich. Die Begegnung wurde stets besser. Beide Teams schenkten sich rein gar nichts. Noch besassen die Gäste die besseren, qualitativen Torchancen. Pech hatte Oliver Jonjic in der 19. Minute, dass Goalie Salaj reaktionsschnell seinen Schuss behändigte. Die Jurassier zeigten sich stets auf clevere Art und Weise und störten die Kreise von Goalgetter Aziri nachhaltig. Dieser traf nur zwei Zeigerumdrehungen später aus vollem Lauf nur den Pfosten. Nach Ablauf der ersten halben Stunde verzog Jérémy Ducommun, mittels Freistoss, nur knapp. Kurz vor der Pause segelte ein gut getimeter Kopfball von Aziri nur knapp übers Ziel.

Langenthals Aufholjagd wird belohnt

Zu Beginn von Durchgang zwei setzte Frédéric Tosato mit zwei guten Möglichkeiten die ersten Akzente. In der 54. Minute fiel der frenetisch bejubelte Ausgleich mit einem platzierten unhaltbaren Flachschuss von Martin Valovcan. Ab diesem Zeitpunkt prägten die Langenthaler die Szenerie auf dem neuen im Stadion «Rankmatte» verlegten Kunstrasen. Knapp zwanzig Minuten vor dem regulären Ende scheiterte Scorer Valovcan an Goalie Salaj. Dieser befreite nur wenig später einen platzierten Freistoss von Nils Wernli mit einer gelungenen Parade. In der berechtigten Nachspielzeit blieb nach einem Freistoss von Oliver Jonjic der Torjubel in den Hälsen der Einheimischen stecken. Mit einem Big-Save rettete Keeper Salaj den Jurassiern den Punkt!

Fussball – 1. Liga Gruppe 2

 

Langenthal – Delémont             1:1 (0:1).

Rankmatte. – 300 Zuschauer. – SR Mischler.

Tore: 2. Currenti 0 :1. 54. Valovcan 1 :1..

FC Langenthal: Santos de Carvalho; Silva Dos Santos, Zimmermann, Wernli, Skeraj; Jonjic, Heuscher, Kontar, Ardi Selmani (88. Kisa); Valovcan (73. Lässer), Aziri.

SR Delémont: Salaj; Zola, Epitaux, Jérémy Ducommun, Ferreira; Currenti, Achour, Lovis (73. Gaye), Tosato; Nathan Ducommun; Camara.

Bemerkungen: Langenthal ohne Fankhauser, Baskar, Kovac, Scheidegger (alle verletzt), Bräm, Edmond Selmani (beide rekonvaleszent), Pfister (Militär). – 21. Pfostenschuss Aziri. – Verwarnungen: 28. Zimmermann (Foul), 45. Aziri (Reklamieren), 53. Heuscher, 66. Zola, 68. Kontar, 70. Nathan Ducommun (Fouls), 83. Wernli (Reklamieren).

© 2020 FC Langenthal
Back to Top