FC Langenthal

Wenn morgen Dienstag, 13. Oktober 2020, mit Anpfiff um 20:15 Uhr auf der Sportanlage "Tierpark", die erste Mannschaft der Langenthaler auf Schlusslicht Goldau trifft, dann hat diese nicht eine reine Pflichterfüllung zu bestehen, sondern an die zuletzt erfolgreichen Leistungen anzuknüpfen. Dabei treffen die Spieler auf einen Gegner, welcher aktuell rein gar nichts zu verlieren hat.

Wer aus den letzten Partien nicht weniger als 10 (!) Punkte auf die Habenseite buchen konnte, hat berechtigte Gründe darüber Stolz zu sein. Das Team von Trainer Willy Neuenschwander und Radovan Nikolic, dessen Assistent, ist trotz den Erfolgen auf dem Boden der Realität geblieben. Weshalb eigentlich? Nach wie vor geniesst der Verbleib in der vierthöchsten Spielklasse des Schweizer Fussballs die oberste Priorität - recht so! Was aber die Spieler ihrem Staff zeigten, darf als das Ergebnis einer steten Weiterentwicklung im rollenden Prozess bezeichnet werden. Die Mannschaft ist inzwischen zu einem sehr gut harmonierenden Kollektiv zusammen gewachsen und beweist dies Woche für Woche auf den Plätzen der 1. Liga Gruppe 2. Dies soll morgen Dienstagabend seine Fortsetzung gegen einen normalerweisen heimstarken Gastgeber finden.

Marini's Mannschaft mit dem Rücken zur Wand!

Auch das noch! Nach dem wegen Unbespielbarkeit des Terrains am vorletzten Samstag verschobenen Meisterschaftsspiel gegen Langenthal folgte am letzten Wochenende die zweite Absage. Dieses Mal in der Vorqualifikation des Schweizer-Cups der 1. Liga gegen Ligakonkurrent Buochs. Wann diese Partie nachgeholt wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Deshalb weiss Trainer Sandro Marini nicht, wie es um den Formstand seiner Mannschaft bestellt ist. Doch eines ist gewiss: der erste Erfolg auf heimischem Terrain soll gegen Langenthal erspielt werden! Dazu aber sind die Spieler aufgefordert, endlich die Qualitäten auf den Platz zu bringen, welche vonnöten sind. Deswegen verspricht die Auseinandersetzung spannend und überaus unterhaltsam zu werden - viel Spass dabei!

© 2020 FC Langenthal
Back to Top