FC Langenthal

Dem Team von Cheftrainer Willy Neuenschwander steht übermorgen Samstagabend, 20. August 2022, mit Anpfiff um 20 Uhr im Stade "La Blancherie", eine - Stand heute 18. August 2022 - mehr als nur schwer zu lösende Mission bevor. Trotzdem zeigt sich der Staff der Langenthaler etwas optimistisch und will eine Antwort nach der Heimniederlage vor Wochenfrist gegen Köniz zeigen!

Nur ungern erinnern sich die Spieler ans letzte Match gegen den kantonalen Rivalen zurück. Die Mannschaft realisierte schnell einen Zweitorevorsprung und gab diesen in der Schlussphase eines emotional und intensiv geführten Derbys noch preis. Dazu meinte Cheftrainer Neuenschwander in einem kleinen Rückblick: "Nachdem ich in der zweiten Halbzeit angeschlagene Führungsspieler ersetzen musste, war die Organisation in der Abwehr dem grossen Druck des Gegners nicht mehr gewachsen und wir kassierten einfach Gegentreffer ein!" Weiter meinte er, dass neben dem auch noch gegen Delémont gesperrten Labinot Haziri weitere, wichtige Spieler ihm nicht zur Verfügung standen. Vor allem bemängelte Neuen schwander den Fitnessstand einiger seiner Spieler. Dies haben in den kommenden Wochen die Pflicht, wieder zu ihrer Normalform zurückzufinden.

Delémont - der Aufstiegskandidat!

Nicht nur Cheftrainer Neuenschwander sondern fast alle anderen Gruppengegner haben die Jurassier, welche mit zwei diskussionslosen Auswärtssiegen in die Meisterschaft stiegen, zu einem der am meisten genannten Aufstiegskandidaten erklärt. "Es wird für uns kein leichtes Match werden resp. dieser wird zu einer schweren Aufgabe mutieren. Trotzdem hoffe ich, dass mein Team in der Lage sein wird, gegen die Jurassier eine sichtbare Leistungssteigerung zu zeigen!" Aktuell käme ein Punktgewinn gegen Delémont einer riesigen Überraschung gleich! Warum ist die Dominanz der kommenden Gastgeber derart gross? Dies hängt vor allem beim Trainerwechsel ab. Anthony Sirufo, welcher zuletzt die erste Mannschaft des FC Biel, Promotion League und zuvor bei Ligakonkurrent Bassecourt am Werk war, hat mit seiner eigenen Art und Weise, gepaart mit einigen überdurchschnittlichen Zuzügen dafür gesorgt, dass urplötzlich das Thema "Aufstieg" wieder ganz zu oberst auf die Traktandenliste kam. Gerade deswegen stehen die Jurassier unter besonderer Aufsicht und müssen sich, ob diese wollen oder nicht, mit der Rolle des klaren Favoriten zu recht finden - nicht mehr, aber auch nicht weniger! Beste Möglichkeit für die Langenthaler, mit einer guten Leistung der SR Delémont das Leben so schwer als nur möglich zu machen - viel Spass dabei!

Roland Jungi

© 2022 FC Langenthal
Back to Top