FC Langenthal

Das 3:0-Schlussresultat zwischen den Aargauern und den Oberaargauern entsprach letztlich dem Gezeigten. Langenthal versuchte ständig, die Aarauer in Schwierigkeiten zu bringen. Doch letztlich setzte sich die um zwei Ligen besser klassierte Mannschaft durch.

Die Jungs vom “Brügglifeld” setzten sofort die wegweisenden Akzente. Nach sechs Minuten musste Torhüter D’Ovidio einen Kopfball via Pfosten aus der Gefahrenzone befreien. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels zwang das Team von Trainer Stephan Keller dasjenige von Cheftrainer Willy Neuenschwander zu grosser Lauf- und Defensivarbeit. Vladi setzte den Ball nach zehn Minuten ans Aussennetz und gleiche Spieler zwang drei Zeigerumdrehungen später Goalie D’Ovidio zu einer gekonnten Fussabwehr. Die Langenthaler bekamen kaum Luft zum Atmen. Der ballführende wurde sofort mit gutem Pressing unter Druck gesetzt. In der 25. Minute liess Fazliu bei der Führung der Aarauer rein gar nichts anbrennen. Beim ersten Corner der Gäste kurz vor der ersten Pause schaute nichts Zählbares heraus.

In Durchgang zwei kamen, begünstigt durch die vielen Einwechslungen auf beiden, die Oberaargauer etwas besser ins Match. Doch nach wie vor waren es die Aarauer, welche weiter das Kommando innehatten. Nach 37 Minuten konnte Haziri, bedrängt, den Ball aus Spitzem Winkel nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Die Partie, welche nach wie intensiv und gut geführt wurde, wogte hin und her. Genau nach einer Stunde vergab Mestre das mögliche zweite Tor für die Gastgeber.

Das dritte Drittel vermochte die zahlreich erschienen Zuschauer weiterhin zu begeistern. Nach 73 Minuten vergeigte Almeida aus guter Position. Genau eine Viertelstunde vor Schluss bewies Schwegler beim 2:0 seine Klasse. Praktisch im Gegenzug und nach einem Sturmlauf vermochte Simmen aus spitzem Winkel Goalie Neuenschwander nicht zu beunruhigen. Wiederum zwei Zeigerumdrehungen später vergeigten Torschütze Schwegler und Avdyli gute Möglichkeiten. Der zweitgenannte sorgte in der 81. Minute beim 3:0 für das Schlussresultat. Fazit: Langenthal machte gegen den übermächtigen Gegner eine gute Figur!

Roland Jungi

Testspiel - Challenge League / 1. Liga classic

 

Aarau – Langenthal         3:0 (1:0. 0:0).         Spieldauer: 3 x 30 Minuten

Brügglifeld. – 500 Zuschauer. – SR Jaussi.

Tore: 25. Fazliu 1:0. 75. Schwegler 2:0. 81. Avdyli 3:0.

FC Aarau: Enzler; Thaler, Kronig, Jäckle, Conus; Njie, Gjorgjev, Eberhard, da Silva; Vladi, Fazliu. Eingewechselt: Hasani, Kastrati, Bunjaku, Wetz, Kessler, Gjini, Mestre, Senyurt, Muji, Cvetkovic. – Neuenschwander, Gashi, Avdyli, Schwegler, Almeida, Krasniqi.

FC Langenthal: D’Ovidio; Skeraj, Schäfer, Zimmermann, Scheidegger; Heric, Heuscher, Kontar, Mzee; Jonjic; Haziri. Eingewechselt: Santos de Carvalho, Karakurd, Lena. – Anderegg, Selmani, Arifi, Anliker, Kovac, Simmen, Blenke.

Cornerverhältnis: 10:2 (!). – Beide Trainerstaffs setzten alle auf den Spielerkarten figurierenden Spieler ein!

© 2022 FC Langenthal
Back to Top