FC Langenthal

Um diese Frage abschliessend am kommenden Samstag, 10. September 2022, mit Start um 17:30 Uhr im «Stade de la Maladière», gegen den Nachwuchs von Xamax zu beantworten, bedarf es im Team von Cheftrainer Willy Neuenschwander einer grossen Leistungssteigerung. Dies obschon die Langenthaler vor Wochenfrist zuhause im Derby gegen Münsingen einen verdienten Punkt erspielten.

Wer am letzten Sonntagnachmittag auf der «Rankmatte» beim prestigeträchtigen Derby zwischen den Oberaargauern und den Aaretaler anwesend war, durfte folgendes zur Kenntnis nehmen: Beide Teams schenkten sich während der gesamten Spielzeit rein gar nichts. D.h. sowohl als auch hätten den Platz vor vielen Fans als Sieger verlassen können gar müssen. Weshalb das Remis? Beidseits trat mit grosser Wucht die latente Chancenauswertung in den Vordergrund, obschon die Offensivabteilungen, neben den beiden Toren, zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten kamen. Einen massgeblichen Anteil daran hatten auch die beiden Torhüter, welche sich, ausser bei den Gegentreffern, nicht aus der Ruhe bringen liessen.

Beflügeln könnten die Langenthaler in ein Paar Tagen, dass diesen den verdienten Ausgleich gelang, um gegen den Xamax-Nachwuchs bestehen zu können. Doch jeder einzelne Spieler wird dem Trainerstab in dieser Woche klar aufzeigen müssen, dass er bereit ist, sich auf der Spielerkarte wiederzufinden. Wer Cheftrainer Neuenschwander und Trainer Sayilir kennt, weiss genau, was jeder dafür leisten muss. Nur schon der Gedanke zu hegen, mit einem Punkt die Heimreise aus dem Kanton Neuenburg anzutreten, soll genug Ansporn sein, 1. den inneren Schweinehund zu beseitigen und 2. weit über die Schmerzgrenze hinaus zu gehen. Falls alle vorerwähnten Prognosen eintreffen würden, wäre eine Überraschung durchaus im Bereich des Möglichen – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Xamax-Nachwuchs überzeugt!

Obschon das vom Trainerduo Duruz/Decastel geführte Team den Spitzenkampf in der letzten Runde auswärts gegen den ungeschlagenen Leader Delémont verlor, müssen die kommenden Gastgeber die klare Position des erklärten Favoriten einnehmen! Der grösste Vorteil für Xamax ist ihr eigenes Stadion. Einige der Langenthaler Spieler werden zum ersten Mal in einem derart grossen Fussballtempel einlaufen.

Action in der 1. Etage!

Kurioses aus der Welt des Fussballs: In Neuenburg wird im 1. Stock gespielt. Unter dem Kunstrasenfeld befindet sich eines der grössten Einkaufszentren des multikulti Hauptorts!

Roland Jungi

© 2022 FC Langenthal
Back to Top