FC Langenthal

Dies ist die Ausgangslage vor den Matches zuerst gegen Wohlen und am 27. November 2022 gegen den Nachwuchs des FC Thun. Nach dem redlich verdienten Auswärtserfolg am letzten Weekend muss zuerst die Hürde des von Trainer Komornicki geführten Teams am kommenden Sonntagnachmittag, Anpfiff auf der «Rankmatte» ist um 15 Uhr, genommen werden.

 

Mit vielen Erwartungen wurde die Reise am letzten Sonntag ins aargauische Freiamt unter die Räder genommen. Zwar herrschte vor dem Match eine gewisse, berechtigte Zuversicht, mit Punkten die Heimfahrt zu bestreiten. Doch niemand ging letztlich davon aus, dass um den bereits erwähnten Erfolg unter Dach zu bringen, soviel an Arbeit dazu investiert werden musste. Der von Cheftrainer Willy Neuenschwander und Trainer Aziz Sayilir aufgestellte Matchplan erwies sich letztlich als richtig. Um aber die Gastgeber in die Knie zu zwingen, benötigten die Langenthaler den Geniestreich von Goalgetter Labinot Haziri. Es wäre aber grottenfalsch, nur dem Knipser in den Reihen der Oberaargauer den Erfolg zu verdanken. Die Mannschaft wollte den Sieg und realisierte diesen mit grosser Leiden- und Laufbereitschaft resp. diese trat als gut harmonierendes Kollektiv auf. Was bei der Première im Stadion «Brühl» auffiel: beide Teams bekundeten sehr grosse Mühe sich auf dem neuverlegten Kunstrasen zurecht zu finden. Trotzdem sahen die vielen Zuschauer einen jederzeit spannenden und unterhaltsamen 1.-Liga-Match.

Keine Vorteile bei der Spielunterlage

Nun folgt aber der Härtetest gegen den zuletzt erfolglosen FC Wohlen. Die Aargauer unterlagen in der letzten Runde zuhause der SR Delémont mit 1:2-Toren. Dem Team von Trainer Komornicki gelang der Ehrentreffer erst in der langen Nachspielzeit. Dies darf resp. wird Cheftrainer Neuenschwander nur marginal interessieren. Seine Spieler haben ihm unter der Woche in den harten Übungslektionen deutlich mit Leistung aufgezeigt, dass sie gewillt sind, sich noch vor der Winterpause rangmässig verbessern zu wollen. Wer sich in den Gesetzmässigkeiten des Fussballs etwas besser auskennt, könnte zur Schlussfolgerung gelangen, dass die Langenthaler gewisse Vorteile, u.a. die künstliche Unterlage, gegenüber den Wohlener besitzen. Die kommenden Gäste können aber hinter der Tribüne des Stadions «Niedermatten» Trainingseinheiten auf Kunstrasen absolvieren. Deswegen ist der vorbeschriebene Vorteil bereits als absurdum zu betrachten – nicht mehr aber auch nicht weniger! Die Langenthaler müssen dabei auf die langzeitverletzten Oliver Jonjic und Zoltan Kontar verzichten. Die Wohlener auf dem gesperrten Kevin José Alves.

Traditionelles aus der Klubhausküche

Eines ist aber bereits schon im Vorfeld garantiert: An der Verpflegung soll es beim Ausgang der Auseinandersetzung der Kantone Bern und Aargau nicht liegen. Angie und Stefan Bärtschi und ihre Crew, sind bereit den Challenge nicht nur anzunehmen, sondern diesen erfolgreich für alle Besucher zu bestreiten. Aus der Klubhausküche können feine Pizzen, Grilladen und weitere kleine Snacks und die dazu passenden Getränke erstanden werden – göt vrbi, ä Bsuech lohnt sech!

Roland Jungi

 

Die 1. Mannschaft bedankt bei den nachfolgenden Ballspendern für ihre grosszügige Unterstützung:

 

  • 42technology AG, Porziareal, Langenthal
  • loosli.swiss, küchen bäder innenausbau, hier in langenthal für sie da!
  • Beat Bösiger, Niederbipp, Nationalrats-Kandidat SVP Kanton Bern
  • DD & B, Kiosk + Lebensmittellädeli, neu Ringstr. 59, Langenthal
  • Kernholz AG, Langenthal
  • Putzstern Schneeberger KLG, Lotzwil
  • G&G Solutions, Ihre Tormänner in Murgenthal
  • MICROBACT AG, Langenthal

 

Der gleiche Dank geht auch an die Dauermatchballspender, welche untenstehend aufgeführt sind:

 

  • Brieger Verpackungen AG, Schlieren und Couvet
  • Bürki Haustechnik AG, Langenthal
  • Ducksch Anliker Architekten AG, Langenthal
  • Rieder H. Immobilien AG, Langenthal
  • Onyx Energie Mittelland AG, Langenthal
  • Walter Uebersax AG, Langenthal
  • Walter Künzi, Aarwangen
  • Raiffeisenbank Aare-Langete, Daniel Schick, Langenthal
  • Fetaxid AG, Altbüron
  • SABAG Hägendorf AG, Hägendorf
  • Clientis Bank Oberaargau, Langenthal
  • AS Aufzüge AG, Schönbühl
  • Senatorenvereinigung FC Langenthal
© 2022 FC Langenthal
Back to Top