FC Langenthal

Dass die 1. Mannschaft der Oberaargauer bereit ist, sich dem Challenge der kommenden Monate zu stellen, hat diese seinem Cheftrainer Willy Neuenschwander beim ersten Training nachhaltig bewiesen. Dabei gesellten sich auch drei neue Spieler hinzu.

Noch bevor die erste Trainingseinheit bei strömendem Regen absolviert wurde, zeigten Cheftrainer Neuenschwander und Teammanager Aebi auf, was sie von der fast vollständig anwesenden Mannschaft erwarten. Im späteren Verlauf ergriff auch FCL-Präsident Thomas Biedermann das Wort und begrüsste die drei neuen Spieler und erklärte in kürzen Zügen allen Anwesenden die Philosophie des Klubs.

Der absolute Königstransfer gelang Teammanager Heinz Aebi mit der Verpflichtung von Goalgetter Patrick Gjidoda, ehemaliger Spieler von Ligakonkurrent FC Schötz, welcher den Wegzug von Labinot Haziri, neu beim FC Kosova unter Vertrag, kompensieren soll. Um auch den Wegzug von Goalie Gabriele D’Ovidio, zurück zum FC Baden, gleichwertig zu ersetzen, fand Cédric Zimmermann, ehemaliger Keeper von Vevey Sports, Unterschlupf im Team. Nach einem Abstecher beim Ligakonkurrenten FC Köniz kehrt der grossgewachsene Jakob Johannsmeier wieder in die Mannschaft zurück. Sind damit alle Begehrlichkeiten der Verantwortlichen bereits gestillt? Noch nicht! Diese sind nach wie vor, der Transferschluss erfolgt erst in einigen Tagen, daran, mögliche Optionen zu berücksichtigen resp. wahrzunehmen. Weitere Information dazu folgen während der nun begonnen Testphase.

Wie bereits erwähnt lag der Wegzug von Topscorer Labinot Haziri den Teamverantwortlichen schwer im Magen. Der in der Vorrunde immer wieder verletzte Mihailo Mijatovic wird einen Neustart beim interregionalen Zweitligisten SC Zofingen wagen. Doch der Wegzug von Nijas Lena wird noch für einige Zeit für grossen Gesprächsstoff sorgen. Dieser übernahm, ausgerüstet mit dem nötigen A-Diplom, das Amt des Cheftrainers beim FC Köniz und folgte auf Sanjin Pintul, ehemaliger Spieler der Berner Young Boys. Einzig bei Dario Simmen ist aktuell noch nicht bekannt, wohin ihn der Weg in naher Zukunft führen wird.

Das erste Testspiel bestreiten die Langenthaler am Samstag, 21. Januar 2023, um 13 Uhr im Stadion «Rankmatte», gegen den interregionalen 2.-Ligisten FC Muri-Gümligen. Im weiteren Verlauf wird sich das Team zu einem Weekend am 4. und 5. Februar 2023 verabschieden. Der Rückrundenstart erfolgt am Samstag, 25. Februar 2023, auswärts gegen den FC Köniz.

Roland Jungi

© 2024 FC Langenthal
Back to Top