FC Langenthal: Leistungssteigerung im Test 2 gegen Kriens gefordert!

Gleich beim ersten Vorbereitungsmatch gegen den oberklassigen FC Breitenrain musste das Team von Cheftrainer Willy Neuenschwander ganz bös unten durch. Vor allem die Defensivabteilung wurde des Öftern vom Gegner vorgeführt. An dieser schweren Aufgabe muss für die in knapp 5 Wochen beginnende Rückrunde gearbeitet werden. Obschon am kommenden Samstag, 28. Januar 2023, mit Anpfiff um 14:30 Uhr im Stadion «Kleinfeld», gegen die oberklassigen Innerschweizer, Promotion League, gespielt wird, sollten die ersten Erkenntnisse resp. Rückschlüsse gezeigt werden.

 

Wenn Sven Zimmermann, der nominelle Kapitän des Teams, Noel Anderegg, Andrin Schäfer, alles zentrale Innenverteidiger, dem Staff nicht zur Verfügung stehen, dann dürfte es auch den Aussenstehenden aufgefallen sein, dass die Zuordnungen sowie die Automatismen nicht greifen können. Um der kränkelnden Abwehr neues Blut einzuimpfen haben die Verantwortlichen, angeführt von Teammanager Heinz Aebi, Nils Wernli – Trainingsaufnahme am 30. Januar 2023 – wieder zurück holen können.

Kurz zur Vorstellung des Teams am letzten Dienstagabend meinte Aebi: «Obschon wir als klarer Verlierer beim ersten Test den Platz verlassen mussten, sind unsere Spieler phasenweise gut resp. ebenbürtig den Stadtbernern entgegengetreten. Oder anders gesagt: ich konnte keinen Ligaunterschied feststellen!» Vor allem bemerkte Aebi, dass der Trainerstaff allen auf dem Matchblatt aufgeführten Spieler Einsätze ermöglichte. Bis zu ihrer Auswechslung haben die Zuzüge Cédric Zimmermann, Torhüter, Patrick Gjidoda, Stürmer, sowie Cristian Miani gut aufgespielt. Jakob Johannsmeier, der Rückkehrer, erhielt in Durchgang zwei nicht die Bälle, welche er für effizientes Abschliessen benötigt.

Kompakte Defensive – das neue Langenthaler Schlagwort!

Nicht erst seit dem letzten Dienstag haben die Oberaargauer seit dem Wiederaufstieg in die 1. Liga immer wieder kleinere oder grössere Probleme mit der Defensive gehabt. Deswegen erwartet Teammanager Aebi übermorgen Samstag auswärts gegen den SC Kriens, dass die Mannschaft stabiler als gegen Breitenrain stehen wird resp. muss. «Wer jetzt auf ein Wunder unserer Mannschaft wartet resp. hofft, wird sich noch einige Zeit gedulden müssen.» Die Zeit bis zum Rückrundenstart am 26. Februar 2023 auswärts gegen den FC Köniz arbeitet für die Langenthaler. Eines ist gewiss: nur wenn sich Erfolge sprich Siege einstellen, dann wird die Motivation und das Selbstvertrauen innerhalb der Mannschaft steigen und sich auf dem Feld sichtbar zeigen – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Nach dem Test gegen Kriens gibt es für das Team eine harte, intensive Trainingswoche, gefolgt vom Teamweekend. Das nächste Vorbereitungsspiel steigt am Dienstag, 7. Februar 2023, Anpfiff ist um 20:15 Uhr im eigen Stadion, gegen den interregionalen Zweitligisten FC Sursee, Stammklub von Haris Seferovic, dem aktuellen Mitglied der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft.

Roland Jungi