FC Langenthal

Jahresübergreifend haben die Oberaargauer in den letzten 7 ausgetragenen Partien nicht weniger als 6 (!) rekordverdächtige Remis herausgespielt. Deswegen wird sich in zwei Tagen zeigen, ob die Langenthaler auswärts gegen die zuletzt erfolgreichen Ambassadoren erstmals in 2023 gewinnen können!

 

Einmal mehr hat sich am letzten Sonntag beim Team der Gastgeber gezeigt, dass der Kader einen Vorsprung nicht halten kann und durch einige von Gegner nicht ausgenutzte Fehler letztlich gar froh sein konnte, dass der Nachwuchs von Xamax nicht noch als Sieger die Heimreise antreten konnte. Doch die Langenthaler haben ihrem Trainerstaff und dem eigenen Anhang bewiesen, dass sie lernfähig sind und dies auch auf dem Platz zeigen können. Vor allem machte sich deutlich bemerkbar, dass die zuvor im in Kritik geratene Abwehr immer sicherer agierte. Der Ausgang der damaligen Partie wurde unter der Woche analysiert und die komplette Mannschaft will die nötigen Lehren im schweren Auswärtsmatch gegen die Solothurner ziehen resp. im Stadion «Brühl» umsetzen.

Dazu aber muss das Team bereit sein, nicht nur den inneren Schweinehund über Bord zu werfen, sondern mit den altbekannten fussballerischen Tugenden der von Thomas Binggeli geführten Mannschaft zu begegnen, den eigenen Matchplan umzusetzen. Mit viel Leiden- und Kampfbereitschaft dem kommenden Gastgeber den Schneid abzukaufen, um letztlich als Sieger den Platz verlassen zu können – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Solothurn: tolle Reaktion nach Cup-Aus!

Am letzten Wochenende war Leader SR Delémont für die Solothurner bei der zweiten Qualifikationsrunde des Schweizer Cups Endstation. Unter der Woche mussten die Ambassadoren ins Berner Oberland zum Nachtragsspiel gegen den Thuner Nachwuchs reisen. Dank des Tores von Mast wurden drei wichtige Punkte erspielt. Deswegen sind die Vorzeichen für die kommende Auseinandersetzung gesetzt: Solothurn muss sich mit der Rolle des Favoriten und die Langenthaler mit derjenigen des Aussenseiters auseinandersetzen – viel Spass dabei und hoffentlich vor vielen Zuschauern! Der Match wird um 16 Uhr angepfiffen.

Die restlichen Spiele der 22. Runde der 1. Liga Gruppe 2:

Samstag, 1. April 2023:

15:00 Uhr: FC Black Stars – FC Wohlen

16:00 Uhr: Neuchâtel Xamax U-21 – FC Münsingen

16:00 Uhr: SC Dornach – FC Köniz

16:00 Uhr: FC Bassecourt – FC Thun U-21

16:00 Uhr: FC Schötz – FC Emmenbrücke

17:00 Uhr: FC Rotkreuz – SR Delémont

Sonntag, 2. April 2023:

14:00 Uhr: FC Concordia Basel – FC Muri.

Das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft:

Donnerstag, 6. April 2023, 20:15 Uhr: FC Langenthal – FC Rotkreuz

© 2024 FC Langenthal
Back to Top