FCL sichert sich am Turnier in Schötz Rang drei

Mit einem zumindest resultatmässig klaren 5:2-Sieg über den FC Willisau sicherte sich der FC Langenthal am Schötzer Turnier schlussendlich Rang drei.

Mit diesem Erfolg gelang eine teilweise Wiedergutmachung, für den vorallem in der ersten Halbzeit schwachen Auftritt vom Mittwoch gegen Sursee. Die Langenthaler waren sofort gewillt, das Spieldiktat gegen den unterklassigen Gegner in die Hand zu nehmen. In der vierten Minute prüfte Augustin Nushi den Willisauer Schlussmann ein erstes Mal und nur Sekunden später wurde ein Handspiel im Strafraum der Luzerner übersehen. Langenthal drängte auf den Führungstreffer, welchen der heute sehr auffällige Emre Celik in der 10.Minute aber noch nicht erzielen konnte. Die Gelb-Blauen liessen im ersten Durchgang defensiv wenig bis gar nichts anbrennen. Schwarze Wolken am Himmel kündeten einen drohenden Gewitterregen an. Doch bevor dieser einsetzte, veranstaltete der FCL ein Gewitter in der gegenerischen Defensive: Innerhalb von nur vier Minuten machte Langenthal nämlich gleich drei Tore! Zweimal war Celik der Torschütze und zwischendurch traf auch Nushi und so führten die Oberaargauer in der Pause standesgemäss gegen den Zweitligisten mit 3:0.

Wie immer in Testspielen wurde in der Pause munter durchgewechselt und so erschienen auf beiden Seiten einige neue Kräfte. Einer davon, nämlich der Willisauer Arbias Binaku setzte sich rasch in Szene und bezwang den eingewechselten Cedric Zimmermann im FCL-Tor mit einem Flatterball. Dieses Gegentor wurde sogleich mit dem 4:1 von Augustin Nushi, welches eventuell gar ein Eigentor war, beantwortet. Fortan wurde der Favorit defensiv etwas gar nachlässig und Willisau traf ein zweites Mal ins Tor. Dalijan Etemi konnte diesen Treffer markieren und hatte fünf Minuten später eine weitere dicke Gelegenheit. Wäre hier das 4:3 gefallen, nicht auszudenken, welch hektische Schlussphase die Langenthaler erwartet hätte! Rund eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff traf Kaltrim Osaj mit einem herrlichen Schlenzer aus etwa 20 Metern zum 5:2. Kurz vor dem Ende sah noch Gregori Anliker seinen Schuss vom FCW-Goalie mit dem Fuss abgewehrt, dann war Schluss und Langenthal feierte seinen zweiten Sieg im dritten Testspiel. Allerdings war jeder Gegner jeweils unterklassig...

 

Turnier FC Schötz Spiel um Rang 3:

FC Lanhenthal - FC Willisau (2.Liga)  5:2 (3:0)

Wissenhusen Schötz.- 200 Zuschauer.- SR: Latifi / SRA: Aliji und Motafora

Tore: 28.CELIK 1:0, 30.NUSHI 2:0, 31.CELIK 3:0, 49.Binaku 3:1, 52.NUSHI 4:1, 60.Etemi 4:2, 75.OSAJ 5:2.

FC Langenthal: Russo; Schaffner, Scheidegger, Barile, Anliker; Baskar, Osaj, Miani, Celik, Heric; Nushi.

Eingewechselt: Zimmermann, Kovac, Anderegg, Blenke, Peier und Chirulli.

FC Willisau: Florian Lustenberger; Elia Lustenberger, Imgrüt, Kokanovic, Bossart; Marbach, Frey, Fivian, Etemi; Mitrovic, Kaufmann.

Eingewechselt: Bucheli, Shams, Hasanramaj, Binaku und Gashi.

Bemerkungen: FCL ohne Freyenmuth, Conev, Kontar und Mzee (alle verletzt) sowie Lenzin, Lässer, Skeraj und Rihs (alle abwesend). Willisau ohne Waltisberg, Kneubühler und Peter (alle verletzt), Glover (Kurs), Bringold und Unternährer (Ferien).

 

Nächstes Testspiel: 

Mittwoch, 26.Juli 19h30

Trinermatten, Zofingen

SC Zofingen - FC Langenthal

 

René Kneubühl