FC Langenthal

Um das primäre Saisonziel – Verbleib in der 1. Liga – zu bewerkstelligen, haben sich die «Gelb-Blauen» zu Beginn des neuen Jahres weitere Verstärkungen unter Vertrag genommen. Mit Ismet Osmani und Bersan Gokpinar konnten zwei offensive Jungspunde verpflichtet werden!

Dass die Verantwortlichen der Oberaargauer in der Winterpause nicht untätig waren, beweist die Tatsache mit dem Engagement der beiden vorerwähnten talentierten Spieler. Beide sind in der Schweiz geboren und aufgewachsen und haben deswegen keine Mühe, sich sofort ins Team zu integrieren. Wer sind die beiden Neuen? Ismet Osmani, 24-jährig, ist ein beidfüssig ausgebildeter linker Stürmer. Dieser ist nordmadzedonischer Herkunft, begann seine fussballerische Karriere beim FC Concordia Basel. Zuletzt spielte dieser in der Regionalliga Nord bei den Emder Kickers, Deutschland. Bersan Gokpinar, 23-jährig und türkischer Abstammung, lernte das Rüstzeug in der schönsten Nebensache der Welt – Fussball – in der Nachwuchsabteilung des mehrfachen Schweizermeisters und Cupsiegers FC Basel und spielte noch im letzten Herbst beim FC Baden, Promotion League. Die beiden Spieler konnten ablösefrei zum FC Langenthal wechseln. Nach wie vor ist das Thema «Neuzuzüge» nicht zu den Akten gelegt. Team-Manager Marco Schenk wird bis zum Rückrundenstart am 24. Februar 2024 auswärts gegen Solothurn alles unternehmen, um Trainer Paiva eine mehr als nur schlagkräftige Truppe zur Verfügung zu stellen.

Bereits am 17. Januar 2024 können Beide ihr Können beim ersten Testspiel gegen den Aarauer-Nachwuchs unter Beweis stellen. Die Partie beginnt um 19:15 Uhr im Stadion «Rankmatte». Weitere Informationen zu diesem Spiel folgen zu Beginn der kommenden Woche.

© 2024 FC Langenthal
Back to Top