FC Langenthal

Langenthal konnte den Vorsprung gleich mehrmals nicht verwalten. Die erzielten Tore waren schnell vorgetragen und Philipp Baumgartner konnte mit seinem Doppelpack das Spiel zwischenzeitlich zu Gunsten von Langenthal kehren. Auf Seite von Sumiswald gelang Siegenthaler und Berger ebenfalls ein Doppelpack.

Der Anfang des Spiels war von einigen Unsicherheiten geprägt. Im Spielaufbau wurden immer wieder viele Fehlpässe gespielt und so kam es, dass bereits in der 12. Spielminute Sumiswald durch Siegenthaler in Führung gehen konnte. Danach konnten die Langenthaler etwas aufdrehen. Scheidegger setzt Amaru perfekt ein, dieser konnte sich auf der Außenposition durchsetzen und in die Mitte passen. Baumgartner hat sich gut positioniert und konnte den Ausgleich erzielen. Die Langenthaler waren weiter am Drücker und so zwang eine scharfe Flanke von Kohler den Sumiswalder Spieler zu einer ungeordneten Verteidigung und die Flanke wurde unhaltbar für den Torhüter ins eigene Tor abgelenkt. Schiedsrichter Besim, welcher sich immer wieder selber in Szene setzte, verwarnt Schäfer wegen Reklamierens während dem Spielgeschehen. Der daraus resultierende Freistoß führte zum etwas schmeichelhaften Ausgleich. Langenthals Baumgartner wollte sich damit noch nicht zufrieden geben und verwertete einen Abschlussversuch von Rochel, welcher via Latte und Innenpfosten zu ihm abgeprallt ist.

Nach der Pause versuchten die Langenthaler weiter Druck auf das Tor von Sumiswald auszuüben, aber es gelang ihnen nicht die Abwehr der Gäste zu umspielen. In einen Gegenangriff hingegen war es erneut Berger, welcher die schlechte Zuordnung der Langenthaler Abwehr ausnutzen konnte. Langenthal blieb weiter dran und so konnte Wyss, welcher von Musliu mustergültig in den freien Raum geschickt wurde, die erneute Führung erzielen. Trainer Brügger hatte es noch in der Pause prophezeit, dass im heutigen Spiel 4 Tore nicht zum Sieg reichen würden. So kam es, dass sich ein Sumiswalder Stürmer auf der Außenposition durchsetzen konnte und eine perfekte Flanke auf den mitgelaufenen Berger spielen konnte. Inmitten von 4 Langenthalern konnte er nahezu mühelos den Ausgleich erzielen. Danach war bei beiden Mannschaften die Luft draussen. Wenn Sumiswald weiter Druck gemacht hätte, wäre es möglicherweise noch einmal eng geworden, aber sie waren am Schluss mehr als zufrieden mit dem gewonnenen Punkt.

© 2019 FC Langenthal
Back to Top