FC Langenthal

Bereits früh im Spiel zeigte sich, dass es sich bei der Partie um eine sehr interessante Angelegenheit handeln könnte. Beide Teams versuchten spielerisch zu agieren, was die Attraktivität der Partie steigerte. Dies war natürlich nur möglich, weil man auf dem wahrscheinlich besten Natur-Terrain in der gesamten 3. Liga spielen konnte.

Zu Beginn des Spiels übernahm Langenthal das Spieldiktat und hatte deutlich mehr Anteile. Die erste Grosschance konnte jedoch der KF Shqiponja verbuchen. Nach einer super Hereingabe von Ajeti parierte der Langenthaler Torwart Santos de Carvalho mirakulös. Es folgten Torchancen auf beiden Seiten, welche jedoch nicht verwandelt wurde. Der erste Treffer fiel für den FC Langenthal. Nach einem herrlich ausgetragenen Angriff und einer schönen Vorlage von Pfister musste Kovac nur noch ins leere Tor einschieben. Dies blieb gleichzeitig der einzige Treffer in der 1. Halbzeit.

In der Pause fand Shqiponja Trainer Rexhepi die richtige Worte. Seine Spieler veranstalteten in der 2. Halbzeit ein Feuerwerk, während die Langenthaler eher passiv agierten. Es war vor allem Torwart Santos de Carvalho zu verdanken, dass es bis zur 70. Minute 0:1 stand. Zum Entsetzen der Langenthaler Spieler zeigte Schiedsrichter Kocher nach einer harmlosen Rangelei beim Eckball auf den Penaltypunkt und Morinaj verwandelte den umstrittenen Elfmeter souverän. Nach dem Ausgleich war die Partie wieder völlig offen und Langenthal hatte diverse Kontermöglichkeiten, welche jedoch nicht erfolgreich fertig gespielt wurden. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurde Kovac mustergültig von Rochel in der Nähe des Sechzehners angespielt und verwandelte nach einer starken Ballannahme zum 1:2. Es wurde angespielt und praktisch mit 3 Pässen waren die Angreifer von Shqiponja wieder vor dem Langenthaler Tor. Der stramme Abschluss endete in einem unübersichtliches Tohuwabohu, der Abpraller via Torhüter und Verteidiger landete schliesslich zum 2:2 Ausgleich im Tor.

Ein spannendes Stadtderby zwischen KF Shqiponja und dem FC Langenthal endet schlussendlich verdient mit 2:2.

© 2019 FC Langenthal
Back to Top