FC Langenthal

 

Nach der durch die intensiven Regenfälle verursachtern Absage des sonntäglichen Matches auf dem Sportplatz "Dornacher" gegen den SC Huttwil steht am kommenden Samstagnachmittag, 5. September 2020, mit Anpfiff um 17 Uhr, das regionale mit grosser Spannung erwartete Derby gegen die von Massimo Sacheli trainierten Roggwiler auf dem Programm.

Dabei haben die Spieler vom Trainergespann Siegenthaler/Brügger/Heiniger überhaupt keinen Grund, dem Schlagabtausch mit negativen Gefühlen entgegen zu blicken. Warum eigentlich? Obschon das Team auswärts gegen Aufstiegsaspiranten Zollbrück als Verlierer den Platz verlassen musste, hat dieses den Beweis angetreten, gegen jeden Gegner der Gruppe auf Augenhöhe mitzuspielen. Letztlich fehlen jetzt nur noch die dazu nötigen Tore. Wenn in dieser Causa der Knoten platzt, dann ist der zweiten Mannschaft der Langenthaler vieles zuzutrauen. Dazu aber muss jeder einzelne der dabei eingesetzten Spieler seine Leistungsgrenze nicht nur anzutasten, sondern weit darüber hinaus gehen. Abschliessend darf schon im Vorfeld einiges vom Derby zu erwarten sein. Letztlich wird dieses resp. das Spiel auf dem "grünen" Rasen und nicht an irgend einem Stammtisch einer Beiz ausgetragen - viel Spass dabei!

Kehrt Roggwil wieder auf die Erfolgsstrasse zurück?

Am letzten Spieltag folgte für die kommenden Gastgeber die negative, kaum erwartete Überraschung der 2. Runde der 3. Liga Gruppe 4 mit der Heimniederlage gegen den FC Utzenstorf, dem "Team der Stunde". Roggwil lag nur kurz in Durchgang zwei in Führung, doch der knappe Vorsprung brachten die Jungs vom "Bossloch" nicht über die Runde. Nur acht Minuten später hiess es, dank eines Utzenstorfer Doppelpacks, 1:2. Roggwil versuchte danach mit allen Mitteln, wenigstens noch einen Punkt zu erspielen. Doch die Emmentaler brachten letztlich die 3 wertvollen Punkte ins Trockene. Sind die Spieler deshalb in der Lage, die negativen Gedanken aus ihren Köpfen gegen die zweite Mannschaft der Langenthaler aus den Köpfen zu verdrängen? Abgerechnet wird bekanntlich am Schluss - voraussichtlich ab ca. 18:45 Uhr!

Verpflegungstechnisch sind die Roggwiler wie immer bestens gerüstet. Deswegen der Aufruf: "Machet ä bsuech i dr Klubbeiz - Proscht u ä Guete"!

Weiter gelten die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) aufgestellten Hygienemassnahmen und Vorschriften, welche zwingend einzuhalten sind. D.h. Abstand halten - mindestens 1,5 m, in geschlossenen Räumen die Masken zwingend tragen und sich letztlich an das vom FC Roggwil aufgestellte Hygiene-Konzept - besten Dank für die Mithilfe!

© 2020 FC Langenthal
Back to Top