FC Langenthal

Nachdem die zweite Mannschaft der Langenthaler am letzten Mittwochabend auswärts auf dem "Dornacher" gegen Huttwil die Pflicht mit Bravour erledigte, folgt morgen Samstag, 10. Oktober 2020, mit Anpfiff um 18 Uhr, die Nagelprobe gegen Utzenstorf, dem Überraschungsteam schlechthin in der laufenden Meisterschaft der 3. Liga Gruppe 4.

Besonders fiel dabei auf, dass sich das Team des Trainertrios Siegenthaler/Brügger/Heiniger zu keinem Zeitpunkt von den Unteremmentaler aus der Ruhe bringen liessen. Die Mannschaft blieb geduldig, machte schon früh alles klar - 5:1-Pausenführung - und verliess den Platz letztlich mit einem hohen 7:3-Sieg, notabene dem grössten Erfolg der noch jungen Saison. Sofort nach dem sehr einseitig verlaufenen Match richtete sich der Fokus sofort auf die schwere Aufgabe "Utzenstorf". Angst vor dem Gegner haben die Langenthaler in keinem Fall, nur den nötigen Respekt zollen die Spieler dem kommenden Gastgeber. Da die erste Mannschaft der Oberaargauer dank Freilos im Schweizer Cup spielfrei hat, könnten die Utzenstorfer zur Auffassung gelangen, dass sich der eine oder andere Spieler des Fanionteams in der Aufstellung wiederfindet. Dies ist ein gehöriger Irrtum. Das Trainertrio wird mit der gleichen Mannschaft ins untere Emmental reisen, wie am letzten Mittwoch.

Utzenstorf und seine Heimstärke!

Seitdem Alexander Bühler wieder die Regie der ersten Mannschaft der "Weissenstein-Jungs" übernommen hat, eilen diese fast von einem Erfolg zum anderen. Einen kleinen Dämpfer mussten die Utzenstorf am letzten Spieltag beim "Match der Runde" auswärts gegen den Koppiger SV einstecken. Doch letztlich ging das 3:3-Remis gemäss den gezeigten Leistungen mehr als nur in Ordnung. Ergo: der kommende Gastgeber sieht sich zwangsläufig in der Rolle des Favoriten und die zweite Mannschaft der Langenthaler wird sich gerne als Aussenseiter sehen - viel Spass dabei!

 

© 2020 FC Langenthal
Back to Top