FC Langenthal

Diese Frage hat das das Team des Trainergespanns Siegenthaler-Brügger-Heiniger am kommenden Samstagnachmittag, Anpfiff auf dem Sportplatz "Weissenstein" ist um 18 Uhr, gegen ein zuletzt glückloses Utzenstorf zu beantworten. Eindrücklich fällt dabei auf, dass die 2. Mannschaft der Langenthaler einen schon fast beneidenswerten Saisonstart bis dato hinlegte. D.h. aus 4 Partien resultierten 10 Punkte, oder anders gesagt: die Mannschaft ist noch ungeschlagen!

Wer die bisherigen ausgetragenen Partien der kommenden Gäste gesehen hat, durfte resp. musste fast schon neidlos zur Kenntnis nehmen, dass das Team an Durchschlagskraft, taktischem Verhalten und Homogenität gegenüber der letzten kurzen Saison hinzugewonnen hat. Dabei fällt auf, dass das es das Trainertrio geschaft hat, eine an sich glaubende Einheit geformt zu haben, welche praktisch noch nie auf die Unterstützung mit Spielern aus der ersten Mannschaft angewiesen war. Die Freude der Jungs ist auch deutlich in den Trainings zu sehen. Die Spieler schenken sich rein gar nichts. D.h. diese wollen mit ihrer gezeigten Leistung den Beweis antreten, nicht nur auf die Matchkarte zu kommen, sondern einen der begeehrten Plätze unter den ersten Elf zu erhalten. Deswegen ist es den Langenthalern mehr als nur zuzutrauen, dass diese in der Fremde erneut zuschlagen können.

Utzenstorf in ungemütlicher Situation!

Aber aufgepasst: die Jungs vom "Weissenstein", welche von Alexander Bühler trainiert werden und zuletzt auswärts der dritten Mannschaft des FC Bern knapp unterlagen, wurden in der noch jungen Meisterschaft weit unter ihrem Wert geschlagen. Das Potential in der Gruppe mitmischen zu können, darf als vorhanden bezeichnet werden. Nur der Trainer hat bis dato noch nicht viel davon gesehen. Ist deshalb gegen die zweite Mannschaft der Langenthaler damit zu rechnen? Nur wenn diese es versteht, dem Gegner seine Spielart aufzuzwingen, dann liegt eine Überraschung drin - nicht mehr, aber auch nicht weniger! Bekanntlich wird am Schluss abgerechnet, d.h. ab ca. 19:45 Uhr - viel Spass dabei!

© 2021 FC Langenthal
Back to Top