FC Langenthal

Die zweite Mannschaft der Oberaargauer bekundete im ersten Spiel zur kommenden Frühjahrsrunde gegen den FC Altbüron-Grossdietwil beim letztlich hochverdienten 5:1-Sieg keine grosse Mühe. Fast in allen Belangen waren die Langenthaler ihrem Gegner überlegen.

Wer Chef auf dem Kunstrasenfeld des Stadions «Rankmatte» sein wollte resp. die Gangart bestimmen wollte, war von Beginn weg zu merken: die Platzherren! Kohle und Hausic scheiterten schon Früh an Torhüter Tarashaj. Den ersten zaghaften Schuss aufs Langenthaler Tor realisierte Binaku nach einer Viertelstunde. Im Stile eines Handballgoalies verhinderte Keeper Tarashaj kurz danach Torgelüste von Kohler. Doch in seinem dritten Anlauf nach 22 Minuten gelang dem wirbligen Aussenläufer das mittlerweile verdiente Führungstor für die Einheimischen. Grosses Pech hatte kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde Stümer Hausic. Dessen Kopfball segelte an die Querlatte. Kurz danach konnte Torverhinderer Tarashaj einen Distanzschuss von Fedele mit den Fingerspitzen in Corner ablenken. Mit dem dritten Corner erhöhte Abwehrchef Nicola Schäfer auf 2:0. Kurz vor der Pause vergeigte Binaku die grosse Möglichkeit, den Anschlusstreffer für die Innerschweizer zu buchen.

Langenthal dominierte und buchte!

Auch den Auftakt zu Durchgang zwei prägten die Langenthaler. Dank gutem Stellungsspiel von Ersatzgoalie Hochuli konnte dieser noch vor dem heranstürmenden Pfister den Ball aus der Gefahrenzone befreien. Besser machte es quasi im nächsten Angriff der eingewechselte Baumgartner. Es waren 61 Minuten gespielt, als Binaku nach einer kurzen Druckphase den Anschlusstreffer buchte. Die Reaktion der Platzherren fiel danach heftig aus. Baumgartner, nach Zuspiel Tim Rochel, vergab eine dicke Chance. Dreizehn Minuten vor dem Ende zeigte Schiedsrichter Dizdari nach einem Foul an Foster auf den Punkt. Den fälligen Strafstoss verwandelte Schäfer eiskalt. Neun Minuten vor dem Ende markierte Philipp Baumgartner mit seinem zweiten Treffer das mehr als nur verdiente 5:1-Schlussresultat.

Testspiel – 3. Liga

 

Langenthal II – Altbüron-Grossdietwil         5:1 (2:0).

Stadion Rankmatte. – 50 Zuschauer. – SR Dizdari.

Tore: 22. Kohler 1:0. 33. Schäfer 2:0. 52. Baumgartner 3:0. 61. Binaku 3:1. 77. Schäfer (Foulpenalty) 4:1. 81. Baumgartner 5:1.

FC Langenthal: Morf; Bossert (46. Ademi), Schäfer, Brian Rochel (46. Baumgartner), Levin Hochuli; Kohler (46. Pavlovic), Fedele (59. Vukovic), Pfister (71. Tim Rochel), Pellegrino; Foster; Hausic (56. Musliu).

FC Altbüron-Grossdietwil: Tarashaj (46. Michael Hochuli); Geiser, Kokanovic, Huwiler (73. Blum), Blum (46. Alusi); Binaku, Geiser, Grüter (46. Eskandar), Corti; Nyaminani (46. Bättig); Peter.

Bemerkung: 29. Lattenköpfler Hausic.

© 2022 FC Langenthal
Back to Top