FC Langenthal

Bereits am kommenden Samstag, mit Anpfiff um 17 Uhr im eigenen Stadion, bestreitet das Team des Trainertrios Siegenthaler-Brügger-Heiniger sein zweites Vorbereitungsspiel aus. Der Gegner, welcher von Markus Meer trainiert wird, darf nicht unterschätzt werden, obschon dieser seinen ersten Test am letzten Montagabend auswärts gegen den oberklassigen SC Burgdorf deutlich verloren hat. Trotzdem wird es den Langenthaler gelingen, mit einer weiteren guten Leistung nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Altbüron-Grossdietwil sich durchzusetzen.

Wie überzeugend die zweite Mannschaft der Langenthaler am letzten Samstagabend im eigenen "Wohnzimmer" aufgetreten ist, muss als Warnsignal an die Gruppengegner der 3. Liga Gruppe 3 gewertet werden. Im besagten Match waren kaum flaue Phasen zur Kenntnis zu nehmen. Immer wieder erzeugten die Spieler grossen Druck auf den ballführenden Gegenspieler, welche damit nicht zu gange kamen, resp. diese produzierten dadurch immer wieder Fehler. Diese wussten die Platzherren zu nutzen. Was vor allem auffiel: bei stehenden Bällen herrschte immer wieder Alarmstimmung rot im gegnerischen Strafraum. Allen voran war Abwehrchef Nicola Schäfer zu erwähnen. Welcher mit seiner Präsenz und seiner Wucht bei den Kopfbällen mehr als nur positiv auffiel. Nicht nur der grossgewachsene Hüne vermochte zu überzeugen. Alle eingesetzten Spieler traten bereits früh in der noch lange dauernden Testphase als harmonierendes Kollektiv auf. Oder anders gesagt: das Trainertrio wird je näher der Start zur Frühjahrsrunde kommt, immer wieder sich ernsthafte Gedanken machen müssen, welche Spieler diese in die Startelf platzieren wollen. Doch bis zum 2. April 2022 fliesst bekanntlich noch sehr viel Wasser die Langete hinunter!

Huttwil b: feste Grösse in der 4. Liga Gruppe 5

Beinahe schon etwas ungläubig staunten die Verantwortlichen der Unteremmentaler im letzten Herbst, über welche gute Mannschaft Trainer Markus Meer verfügt. Die Huttwiler belegten vor der Winterpause den für sie guten dritten Zwischenrang! Dies im Gegensatzu zur ersten, welche in diesem Frühling alles unternehmen muss, nicht in die völlig anonyme 5. Liga absteigen zu müssen. Um über den Formstand seiner Spieler einen ersten Überblick zu erhalten, betritten diese den ersten Test gegen den oberklassigen SC Burgdorf. Beinahe schon schonungslos zeigten die Zähringer den Unteremmentaler ihre Limiten auf. Trotzdem konnte Trainer Meer den einen oder anderen positiven Eindruck mitnehmen. dWer jetzt zur Auffassung gelangen sollte, die zweite Mannschaft der Blumenstädter käme in den Oberaargau, um erneut den Platz als Verlierer verlassen zu wollen, der befindet sich, trotz der klaren Ausgangslage, auf dem Holzweg! Trainer Meer wird alles nur erdenkliche unternehmen, um die Langenthaler in Verlegenheit zu bringen - viel Spass dabei!

Erneut müssen sich die Fans keine Sorgen bei der Verpflegung machen. Gaetano Sabato und seine Crew freuen sich auf den Besuch der Anhänger und offerieren diesen, wie schon am letzten Wochenende eine kleines, aber feines Angebot an gutem Essen und süffigen Getränken!

© 2022 FC Langenthal
Back to Top