FC Langenthal

Mit einer beeindruckenden Leistung, verbunden mit einem indiskutablen 4:0-Sieg, startete die zweite Mannschaft der Oberaargauer in die Rückrunde. Makedonija hatte nie die Möglichkeit, die Langenthaler nur ansatzweise in Verlegenheit zu bringen.

Bei stetigem Schneetreiben übernahmen die Platzherren sofort die Initiative und drängten den Gegner in dessen eigene Zone zurück. Nach sechs Minuten versuchte sich Kevin Foster aus mittlerer Distanz. Nur wenig später konnte Sturmspitze Omer Hausic im allerletzten Moment am erfolgreichen Torschuss gehindert werden. Mit einem guten Reflex in der 14. Minute lenkte Makedonija Torhüter Stefan Istatov einen Hegi-Kopfball in Corner. Besser machte es Pascal Lanz weitere vier Zeigerumdrehungen später. Dieser versorgte den Ball aus gut 20 Metern für Keeper Istatov unhaltbar im Netz. Angestachelt durch die Führung nahm die Dominanz der Gastgeber in allen Belangen stetig zu. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde fühlte sich kein gegnerischer Verteidiger für Kevin Foster zuständig. Dieser bedankte sich für seine ihm gewährten Freiheiten und netzte den Ball zum 2:0 ein. Damit war, wie es später zeigen sollte, die frühe Vorentscheidung gefallen, da keine Reaktion des Gastes kam. Dieser tat sich stets schwer, da die Langenthaler den jeweiligen ballführenden Spieler sofort anliefen.

Frühe Entscheidung in Durchgang zwei!

Die zweite Halbzeit war noch keine vier Minuten alt, als Nando Hegi das 3:0 buchte. Dabei nutzten die Langenthaler einen krassen Stellungsfehler in der Abwehr der Gäste aus. Der zuvor erwähnte Torschütze zeigte sich in der 58. Minute für das 4:0 zuständig. Etwas für die Galerie wollte der eingewechselte Luigi Fedele in der 66. Minute tun. Doch dessen Seitfallzieher segelte am gegnerischen Tor vorbei. In der Schlussphase des nach wie vor einseitig verlaufenen Matches war nur noch eine einzelne Frage zu beantworten. Ermöglichen die Langenthaler Feldspieler Goalie Steven Morf mit einem zu Null den Platz zu verlassen? Diesem Ansinnen hatten die Gäste rein gar nichts zu entgegnen. Dabei hatten diese noch Glück, dass in der kurzen Nachspielzeit Fedele mit einem Knaller nur die Latte traf. Am längst bekannten Endresultat änderte sich nichts mehr.

Fussball – 3. Liga Gruppe 3

 

Langenthal – Makedonija          4:0 (2:0).

Rankmatte. – 150 Zuschauer. – SR Gerbavci.

Tore: 18. Lanz 1:0. 27. Foster 2:0. 49. Hegi 3:0. 57. Hegi 4:0.

FC Langenthal II: Morf; Bossert, Scheidegger, Brian Rochel, Hochuli (74. Pellegrino); Foster; Hegi (68. Kohler), Lanz (74. Musliu), Pfister (62. Tim Rochel), Baumgartner (58. Fedele); Hausic (58. Lorenzo do Paço).

FC Makedonija: Istatov; Tasev, Lokoski (46. Nikolov), Bagashoski, Donev; Tanev, Mitev (46. Toshevski), Mula, Stojchovski; Chavoli, Nistrov (78. Trajkov).

Bemerkungen: 91. Lattenschuss Fedele. – Verwarnung: 40. Lokoski (Foul). – Cornerverhältnis: 10:1 (!).

© 2022 FC Langenthal
Back to Top