Spiel der Runde auf der «Sonnematte» in Rüegsauschachen!

Der kommende Samstagnachmittag in der 3. Liga Gruppe 3 steht ganz im Zeichen des Matches zwischen dem unantastbaren Spitzenreiter FC Aemme und dem zuletzt erfolglosen 3.-Liga-Team des FC Langenthal. Der Anpfiff erfolgt um 17 Uhr, nicht auf dem Sportplatz «Tannschachen» in Zollbrück.

 

Das Derby gegen den FC Herzogenbuchsee endete am letzten Samstagnachmittag vor heimischem Publikum mit einer 1:4-Niederlage. Dabei erspielten sich die Langenthaler eine kurzzeitige Führung. Danach aber nahmen die Gäste das Zepter in die Hand und liessen dem vom Trainergespann Siegenthaler-Brügger-Heiniger geführten 3.-Liga-Team keine Chance. Dies obschon noch einige Möglichkeiten bestanden, das Endergebnis etwas freundlicher zu gestalten.

Deswegen kommt dem kommenden Spiel gegen den sattelfesten Leader eine besondere Bedeutung zu. Weshalb? Zum einen müssen die Langenthaler Jungs den Beweis antreten, dass diese in der Lage sind, die nötigen Lehren aus der zuvor erlittenen Niederlage zu ziehen und zum anderen dem Spitzenreiter die Stirn zu bieten. Das nötige Potential dazu ist innerhalb des Teams mehr als nur vorhanden. Aus den vorerwähnten Gründen kann sowohl dem kommenden Gastgeber als auch den Langenthaler keine spezifische Rolle zum aktuellen Zeitpunkt aufgedrückt werden. Beim 3.-Liga-Team wird sich die kommende Partie zu einem Charaktertest mutieren – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Baut der Leader seine Führung weiter aus?

Die Oberemmentaler hinterliessen in der laufenden Saison einen bärenstarken Eindruck, oder anders gesagt: zuhause oder in der Fremde musste sich der jeweilige Gegner immer warm anziehen. Noch keinem einzigen Team gelang es, der Mannschaft von Trainer Vladislav Spunda Schaden – Niederlage – zuzufügen. Einzig der FC Langnau trotzte Aemme beim Derby einen Punkt ab. Doch was zählt am kommenden Samstag? Was bisher geschah gehört der jüngsten Vergangenheit an, resp. die Statistiker versuchen immer wieder die für sie nötigen Rückschlüsse zu ziehen. Deswegen wird sich, vor hoffentlich vielen Zuschauern, ein gutes 3.-Liga-Match entwickeln – viel Spass dabei!