FC Langenthal

Mit einer glanzlosen Leistung kam unsere zweite Mannnschaft aber doch zu einem insgesamt verdienten 3:1- Sieg gegen ein tapfer kämpfendes Burgdorf.

Der FC Langenthal legte los wie die berühmt berüchtigte Feuerwehr. Nach nicht einmal vier Zeigerumdrehungen der Uhr, konnten auf FCL-Seite durch Nicola Schäfer und Ege Güney Dikme schon zwei erstklassige Torchancen notiert werden. Und nur wenig später musste der gute Schiedsrichter Zesiger nach einem Foul der Burgdorfer schon zum Penaltypunkt zeigen. Diese Chance liess sich Ege Güney Dikme dann nicht mehr nehmen und verwandelte den Strafstoss zum 1:0. Insgesamt eine mehr als verdiente Führung für die Gastgeber, welche in den ersten 20 Spielminuten sechs vielversprechende Abschlüsse hatten. Nach einem der raren Angriffe der Gäste lag der Ball nach Ablauf der ersten halben Stunde  urplötzlich im Netz. Nach einem Heber an die Latte reagierte Moritz Aebischer am schnellsten und traf zum 1:1. Wenige Minuten später, der FC Langenthal hatte die Kadenz wieder erhöht, prallte ein Schuss von Loris Bossert an den Pfosten und der Nachschuss von Pascal Lanz flog in Richtung Tor. Obwohl die meisten der Gelb-Blau angehauchten Zuschauer bereits den Torschrei auf den Lippen hatten, wurde dieser von einem SCB-Verteidiger noch irgendwie mirakulös auf der Linie geklärt. So ging es trotz Chancenplus und mehr Spielanteilen für das Heimteam mit 1:1 in die Pause. 

Die zweite Hälfte war noch nicht alt, als es einen Zusammenprall von Lorenzo Lopes und Gian Dessauer gab. Während der Langenthaler weiterspielen konnte, musste der Gästespieler ausgetauscht werden. An dieser Stelle gute und schnelle Besserung Gian! Nach dem längeren Unterbruch konnte Nando Hegi die Führung für die Heimmannschaft wieder herstellen. War mit diesem Tor die Entscheidung schon gefallen? Nein, denn die Zähringerstädter gaben keineswegs auf und kamen innerhalb von drei Minuten zu allerbesten Einschussgelegenheiten, konnten aber Saeed Farkondeh im FCL-Tor nicht bezwingen. So fiel die Entscheidung kurz vor Schluss, als Nicola Schäfer mit dem 3:1 den Sack zumachen konnte.

Insgesamt sicher nicht eine überragende Leistung unserer Mannschaft, aber aufgrund der vielen Chancen in der ersten Hälfte war Langenthal mit Bestimmtheit der verdiente Sieger dieser Partie. In einer Woche wartet mit Koppigen sicher wieder eine Knacknuss auf unsere Mannschaft! Mehr zu diesem Spiel in einigen Tagen...

3.Liga Gruppe 3

FC Langenthal - SC Burgdorf  3:1 (1:1)

Rankmatte, 150 Zuschauer - SR:Zesiger

Tore: 7.Güney Dikme 1:0, 31.Aebischer 1:1, 57.Hegi 2:1, 87.Schäfer 3:1

FC Langenthal: Farkondeh; Hochuli, Scheidegger, Musliu, Schäfer; Bossert(85.Tim Rochel),Hegi, Lopes, Güney Dikme(77.Zulfi), Lanz,Fichera

SC Burgdorf: Brügger; Aeschlimann,Jakob, Haldimann,Jost; Dessauer(51.Girmay), Muse, Bögli(63.Antonijevic),Simili, Aebischer, Calabro(75.Anisho)

Bemerkungen: Langenthal ohne Brian Rochel und Kohler( beide gesperrt), Schärer, Kevin Morf, Pfister und Hausic (alle verletzt) und Uhlmann(nicht im Aufgebot)

Burgdorf ohne Koca, Gioele Calabro,Oldani, Krishnakumar und Hasler(alle verletzt), Escher(Ferien) und Künzler(privat abwesend).

Eckbälle: 10:1

Gelbe Karten: 47.Dessauer, 81.Scheidegger (Fouls)

 

Die anderen Partien im Überblick:

FC Aemme - Koppiger SV  0:4

FC Roggwil - YF United Huttwil  1:1

FC Herzogenbuchsee - FC Langnau  6:0

FC Schönbühl - SV Sumiswald 3:0

 

René Kneubühl

 

© 2024 FC Langenthal
Back to Top