Zweite Mannschaft verliert gegen effiziente Emmentaler

In diesem Spitzenspiel zwischen dem FC Langenthal und dem FC Aemme gingen die Gäste mit dem Score von 3:1 als Sieger hervor. Kleine Details entschieden dieses Spitzenspiel zu Gunsten der Emmentaler!

 

Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn des Spiels und einer ersten Halbchance von Besnik Musliu ging es plötzlich rund vor dem Langenthaler Gehäuse. Zuerst traf Luca Beutler nur die Latte und nur wenig später pfiff der Schiedsrichter einen diskutablen Elfmeter für die Gäste. Valentin Beutler liess sich nicht zweimal bitten und traf zum 0:1. Nun wogte das Spiel hin und her und beide Mannschaften konnten offensiven Akzente setzen. Etwas Glück benötigte der FCL, als Christian Pfister einen Ball noch kurz vor der Linie retten konnte. In der 18.Minute glichen die Gelb-Blauen zum 1:1 aus, als Quentin Kohler eine Vorlage von Lorenzo Lopes im Netz unterbringen konnte. Von diesem Torerfolg gepusht, war der FCL  nun deutlich besser im Spiel. Eine Flanke von Lopes landete am Aussenpfosten und beim Schuss von Pascal Lanz fehlte auch nicht sehr viel zur Führung. Die Zuschauer bekamen somit eine durchaus attraktive erste Hälfte zu sehen!

Auch Halbzeit Zwei war sehenswert! Erst einige Sekunden waren im zweiten Umgang verstrichen, als der FC Aemme den Hausherren in Form eines Lattenschusses einen Weckruf verpasste. Aber auch eine weitere von unzähligen Flanken von Lopes, welcher heute manchmal zu ungeduldig agierte, streifte die Lattenoberkannte. Es lag also durchaus ein weiterer Treffer in der Luft. Innerhalb von rund zwei Minuten netzten dann Pascal Rupp per Kopf und Luca Beutler mit einem nicht unhaltbar scheinenden Schuss aus rund 20 Metern zweimal für die Emmentaler ein. Langenthal versuchte sofort auf diesen unglücklichen 1:3-Rückstand zu reagieren. Die Intensität in den Zweikämpfen wurde nun höher. Einen schönen Pass von Kohler durch den Strafraum verpassten zum Leidwesen der einheimischen Zuschauer etwa drei Akteure nur um Haaresbreite. In dieser Phase des Anrennens der Langenthaler gab es auch einige rüde Foulspiele und der Schiedsrichter war nicht zu beneiden. Es gab zwar noch ein paar vielversprechende Aktionen vor dem Tor, dazu trafen die Gastgeber ein weiteres Mal Aluminium. Der punktemässig makellose Tabellenführer FC Aemme konnte aber schliesslich diese drei Zähler ins Trockene bringen und feierte danach diesen Sieg auch lautstark in der Garderobe. Der FC Langenthal war sicher nicht die schlechtere Mannschaft und es waren schlussendlich Kleinigkeiten welche den Ausschlag für den Ausgang dieser Partie gaben.

Nächsten Freitag ist Derbytime auf dem Waldäcker in Herzogenbuchsee und somit für den FCL die Gelegenheit gegeben nach zwei sieglosen, aber keinesfalls schlechten Auftritten, wieder auf die Siegerstrasse einzubiegen! 

 

3.Liga  Gruppe 3  5.Spieltag

FC Langenthal - FC Aemme  1:3 (1:1)

Rankmatte.- 130 Zuschauer. -SR: Fitim Zulbeari

Tore: 8.Valentin Beutler 0:1, 18.Kohler 1:1, 56.Rupp 1:2, 58. Luca Beutler 1:3

FC Langenthal: Farkondeh; Musliu(72.Gafner), Brian Rochel, Schäfer, Hegi; Scheidegger(76.Tim Rochel), Lopes(60.Bley), Lanz(82.Hoseiny), Pfister, Kohler; Conev(60.Hausic).

FC Aemme: Minder; Reist, Erhard, Rupp, Gerber; Luca Beutler, Valentin Beutler, Zinniker(91.Elias Hofer), Lüthi(86.Neuenschwander); Micha Hofer(72.Leuenberger), Zürcher.

Bemerkungen: FCL ohne Bossert (gesperrt), Schärer, Kevin Morf (nicht im Aufgebot), Steven Morf(Aufbautraining), Güney Dikme, Atai (Junioren), Fichera(verletzt) und Kent(Schule/Ausbildung). FC Aemme ohne Prsic, Holzer und Morgenthaler. 

Gelbe Karten: 60.Luca Beutler, 71.Lanz, 79.Leuenberger, 87.Brian Rochel (4.Gelbe=1Spielsperre), 89.Bley, 94.Elias Hofer.

 

Die Resultate der 5.Runde im Überblick:

 

FC Makedonija - SV Sumiswald  3:3

FC Prishtina - FC Bern  3:2

FC Langnau - Koppiger SV  3:1

SC Burgdorf - FC Herzogenbuchsee  1:1

FC Roggwil - SC Bümpliz  2:4

FC Langenthal - FC Aemme  1:3

 

René Kneubühl