FC Langenthal

 

Obschon die Oberaargauer gleich zweimal ausgleichen konnten, genügte dies gegen eine um das berühmte Müh nicht, sich gegen die Oberländer beim prestigeträchtigen Wettbewerb des Fussballverbandes Bern/Jura durchzusetzen. Die beiden Tore der Langenthaler bei der 2:4-Niederlage erzielte Oliver Bodenmann.

Beide Mannschaften haben sich in den ersten Minuten abgetastet. Lerchenfeld hatte anfänglich etwas mehr Ballbesitz. Ein unnötiges Foul in der 6. Minute, ca. 25 m vor dem Tor, brachte den Gegner durch ein Freistoss in Führung (der Ball zirkelte rechts um die Mauer an den Pfosten und glücklicherweise ins Tor). Die Langenthaler kamen dann immer besser ins Spiel und konnten in der 32. Minute mit einer herrlichen Vorlage von Tobias Müller, Oliver Bodenmann in die Tiefe frei spielen, welcher den Ball aus ca. 10 m kaltblütig einschob.

 

Turbulenter zweiter Durchgang

Durch einen Ballverlust der Oberaargauer konnte Lerchenfeld über deren rechte Seite angreifen  und den Ball flach vors Tor flanken. Statt den Ball 2m vor der Torlinie direkt, kompromisslos zu befreien, wurde der Ball durch den Stürmer Catalano, welcher hinter dem Verteidiger war, ins Netz gespitzelt (2:1). Langenthal konnte mit Charakter reagieren und in der 49. Minute durch einen Kopfball von Bodenmann (Corner von links Beni Moll) wieder ausgleichen. Beide Mannschaften spielten bisher auf Augenhöhe. In der 66. Minute wurde Bodenmann nochmals in die Tiefe lanciert, welcher alleine auf den Torhüter laufen konnte, aber durch den Schiedsrichter als Offside beurteilt wurde - klarer Fehlentscheid! Im Gegenzug in der 67. Minute führte ein Missverständnis, Fehlpass der Langenthaler auf der rechten Seite, zu einem Ballverlust, was erneut zu einer Flanke führte und Cerrone quasi unbehindert von ca. 5m mit einem Kopfball Lerchenfeld erneut in Führung brachte. Nun fehlte den Oberaargauern etwas die Energie, um das bisher intensive und qualitative gute Spiel, nochmals zu deren Gunsten zu drehen. Aus einem Fehlauswurf (Torhüter) konnte der Gegner erneut einen Angriff auf der rechten Seite lancieren und durch eine flache Flanke wurde Catalano angespielt, welcher mit etwas Glück den Ball durch die Beine von Verteidiger Schober das definitive 4:2 realisierte. Damit war die Partie definitiv zu Ungunsten der couragiert aufspielenden Langenthaler gelaufen.

 

 

Berner Cup – Final 2019 – Senioren 30+

 

Lerchenfeld – Langenthal         4:2 (1:1).

Waldäcker, Herzogenbuchsee. – 200 Zuschauer. – SR Fischer.

Tore: 6. Baumann 1 :0. 32. Bodenmann 1 :1. 45. Catalano 2 :1. 49. Bodenmann 2 :2. 67. Cerrone 3:2. 71. Catalano 4:2.

FC Lerchenfeld: Enggist; Perret, Fahrni, Luginbühl, Liechti; Cerrone, Wegmüller, Grundbacher, Binz; Baumann; Catalano. Einwechselspieler: Beutler, Probst, Matthias Hadorn, Gerber, Moratti.

FC Langenthal: Schmid; Dübi, Schober, Siegenthaler, Hochuli; Moll, Amati, Bajrami, Müller; Bodenmann; Nikolic. Einwechselspieler: Heiniger, Leo, Wysseier.

Verwarnungen: 47. Nikolic, 55. Perret, 62. Matthias Hadorn.

© 2019 FC Langenthal
Back to Top