FC Langenthal

Liebe Freunde und Unterstützer des Fussballclubs Langenthal

Sportlich verlief die Saison der beiden Aktivteams hervorragend. Die erste Mannschaft konnte sich nach einem miserablen Saisonstart mit sechs Punkten aus sieben Spielen enorm steigern und erreichte schlussendlich mit 42 Punkten den hervorragenden fünften Schlussrang.

Der Kader wird in der nächsten Saison grossmehrheitlich derselbe sein. Ein gewichtiger Abgang ist sicher Nils Wernli, welcher aus beruflichen Gründen kürzertritt. Sowie der Wechsel von Severin Fankhauser, einem der beiden Torwarte, zum Rivalen Solothurn. Wir konnten dank den guten Beziehungen unseres Trainers und dem Teammanager Heinz Aebi mit Gabriele D’Ovidio, welcher beim FC Baden engagiert war, einen guten Ersatz engagieren. Verlassen hat uns auch Martin Valovcan, mit welchem wir uns über die Konditionen der Vertragsverlängerung nicht haben einigen können.

Während der laufenden Rückrunde bat zudem der Assistenztrainer Radovan Nikolic um eine sofortige Vertragsauflösung, da er kurzfristig die Gelegenheit erhalten hatte, als Cheftrainer des SC Zofingen einzusteigen. Wir haben Radovan angesichts seiner langjährigen Loyalität zum Verein keine Steine in den Weg gelegt und ihn freigegeben.

Die nächste Saison wird die Saison der Bestätigung sein. Der Trainerstaff wurde mit Aziz Sayilir, ein bekannter Trainer in der Region, und mit Edmond Selmani, dem langjährigen Teammitglied der ersten Mannschaft, welcher infolge einer langwierigen Verletzung nicht mehr in der Lage ist aktiv fussballzuspielen, ergänzt. Wir erhoffen uns durch die Vergrösserung des Staffs noch mehr Kompetenz und Qualität in der Trainings- und Coachingarbeit. Mit dem Engagement von Christian Miani, welcher in der laufenden Saison eine Stütze des FC Breitenrain war und aus dem Oberaargau stammt, gehen wir davon aus, dass die Abgänge von Nils Wernli und Martin Valovcan für die Offensive kompensiert werden kann. Weiter stossen mit Noel Anderegg und Dubi Mzee zwei sehr gute Spieler vom FC Solothurn zum FC Langenthal. Bei Dubi handelt es sich um einen Rückkehrer, der viele Jahre beim FC Langenthal gespielt hatte. Und mit Noel soll die Innenverteidigung weiter stabilisiert werden. Der Kader ist mit routinierten und jungen hungrigen Spielern ausgewogen zusammengesetzt und wir freuen uns auf die neue Saison 2022/23.

Auch die zweite Mannschaft hat sich in der abgelaufenen Saison hervorragend geschlagen. Was mit dem zweiten Gruppenrang honoriert wurde. Lange Zeit war sogar der erste Platz in Reichweite. Die Qualität des FC Wylers hatte sich aber schlussendlich gegen Ende der Saison durchgesetzt.

Die Spieler und der Staff können aber sehr stolz auf das Erreichte sein. Der Kader wird grossmehrheitlich zusammenbleiben und wird mit hoffnungsvollen Junioren ergänzt. Ebenso wird sich am Staff nichts ändern und wir sind gespannt, wie sich das Team in der neuen Saison präsentieren wird.

Auf die neue Saison hin wird beim FC Langenthal ein sogenanntes Youthteam gebildet. Dieses soll mit talentierten jungen Spielern aus der Region zusammengesetzt werden, welche nach der Ausbildung bei Tobe in Langenthal eine Anschlusslösung erhalten, wenn sie nicht in einem U-16 Team von YB oder einem seiner Partnervereine integriert werden, aber nach wie vor hoch motiviert sind fussballzuspielen. Diese Jugendlichen sollen im Oberaargau ein Gefäss erhalten, wo sie mit guter Qualität und mindestens viermal in der Woche trainieren können. Aus diesem Gefäss sollen die Aktivteams und die B-Junioren bei einem entsprechenden Bedarf Spieler rekrutieren.

Von der Juniorenfront gibt es zu berichten, dass die B-Junioren den Aufstieg in die nächsthöhere Stärkeklasse geschafft haben. Und dass die D-Junioren eine hervorragende Saison gespielt hatten. Die C-Junioren erreichten leider die Qualität in der Promotionsliga nicht und müssen nächste Saison den Spielbetrieb eine Liga weiter unten aufnehmen.

Zusammengefasst eine erfreuliche Saison 2021/22.

«Nach dem Spiel ist vor dem Spiel» und weil der Sport immer wieder Überraschungen birgt, sind wir vom Vorstand des FCL sehr gespannt, was uns die neue Saison bringen wird.

Ihnen wünschen wir eine schöne Sommerzeit und nochmals ein grosses Dankeschön für Ihre Unterstützung.

Der Vorstand des FC Langenthal

© 2022 FC Langenthal
Back to Top